1 von 7
In der Schweiz ist am Freitag der “Glacier-Express“ entgleist, ein Mensch kam dabei ums Leben.
2 von 7
Nach Angaben der Polizei wurden 42 Personen verletzt, sechs von ihnen schwer. Das Unglück ereignete sich, als der Zug im Kanton Wallis kurz vor Fiesch aus noch unbekannten Gründen entgleiste.
3 von 7
Die meisten Verletzten sind japanische Touristen.
4 von 7
Zunächst konnte nicht geklärt werden, aus welchem Land der Tote kam.
5 von 7
Experten sollen klären, warum die drei letzten Waggons des “Glacier Express“ in einer leichten Kurve entgleisten.
6 von 7
Der Zug verunglückte in der Nähe des Viadukts zwischen Lax und Fiesch. Er war von Brig in Richtung Oberwald unterwegs.
7 von 7
Der Bahnverkehr zwischen Lax und Fiesch auf der Linie Brig-Andermatt war am späten Nachmittag gesperrt.

Schweiz: "Glacier-Express" entgleist

Fiesch - Schweiz: "Glacier-Express" entgleist

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel
Es ist ein Wettlauf gegen die Zeit: Katastrophenhelfer suchen am zerstörten Hotel in den Abruzzen in eisiger Kälte weiter nach Vermissten. Es sind noch viele, die unter …
Fieberhafte Suche nach Vermissten an verschüttetem Hotel
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Valencia - Rund 2000 Menschen haben im Osten Spaniens die Nacht zum Freitag bei eisigen Temperaturen auf einer eingeschneiten Autobahn verbracht.
Heftige Schneefälle sorgen in Spanien für Chaos
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Schreckliches Busunglück in Italien: Bilder
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge
Melbourne - Ein Autofahrer ist im Hauptgeschäftsviertel im australischen Melbourne absichtlich in die Menschenmenge gerast. Drei Menschen starben, 20 wurden verletzt.
Wahnsinnstat von Melbourne: Auto rast in Menschenmenge

Kommentare