Gut festhalten! Eine Sturmböe bläst dieser Frau fast den Regenschirm davon.
1 von 25
Gut festhalten! Eine Sturmböe bläst dieser Frau in Würzburg fast den Regenschirm davon.
In Starnberg hat der Orkan einen Baum umgeworfen.
2 von 25
In Starnberg hat der Orkan einen Baum umgeworfen.
3 von 25
Feuerwehrleute räumen den umgestürzten Baum in Starnberg zur Seite.
Ein Feuerwehrmann zersägt den umgestürzten Baum.
4 von 25
Ein Feuerwehrmann zersägt den umgestürzten Baum in Starnberg.
Das Traditionsstangerl war durch die Kraft des Sturms einfach oberhalb der Halterung abgerissen.
5 von 25
Das Traditionsstangerl war durch die Kraft des Sturms einfach oberhalb der Halterung abgerissen.
Die mit dem Wind kämpft - in Frankfurt.
6 von 25
Die mit dem Wind kämpft - in Frankfurt.
In Eitting bergen Feuerwehrleute den umgestürzten Maibaum.
7 von 25
In Eitting bergen Feuerwehrleute den umgestürzten Maibaum.
Der zersägte Baum wird abtransportiert.
8 von 25
Der zersägte Baum wird abtransportiert.

"Quinten": Der Sturm in Bildern

Mit bis zu 120 Stundenkilometern fegten am Dienstag Orkanböen über Bayern und den Rest Deutschlands hinweg. Die Bilder des Tages sind stürmisch.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

"Egon" macht Platz für "Brigitta" mit Sonne oder Nebel
Sturmtief "Egon" bleibt Wintersportlern in schlechter Erinnerung. Orkanböen, umgestürzte Bäume, gesperrte Liftanlagen - Pistenspaß hört sich anders an. Aber nun sieht es …
"Egon" macht Platz für "Brigitta" mit Sonne oder Nebel
Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos
Offenbach - Das Tief "Egon" bringt am Freitag Schnee und Sturm nach Deutschland. In der Nacht und am Morgen gab es Unfälle, gesperrte Strecken und Stromausfälle.
Sturmtief "Egon" sorgt für Chaos
So viele Unfälle mit Pedelecs in Deutschland wie noch nie
Immer öfter passieren Unfälle mit Fahrradfahrern, die mit Elektromotor unterwegs sind. 2016 wurde ein neuer Höchststand erreicht. Was steckt dahinter?
So viele Unfälle mit Pedelecs in Deutschland wie noch nie
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder
Bangkok - Nach heftigen Regenfällen und Überschwemmungen im Süden Thailands sind bisher mindestens 19 Menschen ums Leben gekommen.
Schwere Überflutungen in Thailand - Bilder

Kommentare