1 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
2 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
3 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
4 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
5 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
6 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
7 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.
8 von 21
Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen haben Bundesregierung und Bundeswehr Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten genommen.

Tote Soldaten: Bilder von der Trauerfeier

Regen - Mit einer Trauerfeier im niederbayerischen Regen nehmen Bundesregierung und Bundeswehr am Freitag Abschied von den vergangene Woche in Afghanistan getöteten drei Soldaten.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Geisterfahrer-LKW wendet auf A71 und verursacht Unfall - drei Tote 
Der Fahrer eines Kleintransporters trifft an einem Stauende eine katastrophale Entscheidung - er wendet seinen LKW und fährt in die andere Richtung.
Geisterfahrer-LKW wendet auf A71 und verursacht Unfall - drei Tote 
Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben
Diese Bergung gestaltete sich schwierig: Der Fahrer eines Schwertransports ist in der Nacht auf Samstag mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen.
Er wiegt 131 Tonnen! Schwertransporter rutscht in Straßengraben
Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela
Schwer bewaffnete Soldaten mitten in Rio de Janeiro, die größte Favela im Ausnahmezustand. Rund ein Jahr nach den Olympischen Spielen gerät die Sicherheitslage in der …
Kriegsszenen in Rio: Militär besetzt Favela
Forscher: "Cassini" lieferte Vielfalt an neuen Ergebnissen
Riga (dpa) - Mit der Saturn-Mission der Raumsonde "Cassini" ist für den deutschen Forscher Sascha Kempf auch eine Epoche zu Ende gegangen. "Cassini ist die letzte …
Forscher: "Cassini" lieferte Vielfalt an neuen Ergebnissen

Kommentare