Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
1 von 17
In der Kirche der baptistischen Immanuel-Gemeinde fand am Dienstag (23.06.2009) in Wolfsburg die Trauerfeier für die Entführungsopfer im Jemen statt.
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
2 von 17
Die 24-jährige Anita G. (r.) und die 26-jährige Rita S. aus dem niedersächsischen Kreis Gifhorn waren Studentinnen der Bibelschule Brake in Lemgo (Westfalen).
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
3 von 17
Über dem Eingang der Kirche ist ein Banner angebracht.
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
4 von 17
"Ihr werdet immer in unserem Herzen bleiben": Neben der Aufschrift ist ein Bild der ermordeten Schülerinnen zu sehen.
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
5 von 17
Mehr als tausend Trauergäste kamen in die Kirche, um von den beiden Frauen Abschied zu nehmen.
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
6 von 17
Zahlreiche Gäste sind mit Blumenkränzen zum Gottesdienst gekommen.
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
7 von 17
Unter den Gästen waren Verwandte, Freunde und Gemeindemitglieder.
Trauerfeier Jemen-Opfer in Wolfsburg
8 von 17
In der Kirche stehen die Särge der Frauen. In der Mitte sieht man die beiden Freundinnen auf einem Bild.

Trauerfeier für Opfer der Jemen-Entführung

Mehr als 1.000 Menschen haben sich am Dienstag in Wolfsburg zu einer Trauerfeier für die zwei im Jemen ermordeten deutschen Krankenhaus-Praktikantinnen versammelt.

Auch interessant

Meistgesehene Fotostrecken

Nach tödlichen Schüssen: Mann entreißt Täter die Waffe
Als ein Angreifer in einem Waffel-Restaurant in den USA mehrere Menschen erschießt, stellt sich ihm ein Kunde in den Weg. Laut Polizei rettet James Shaw Jr. viele Leben. …
Nach tödlichen Schüssen: Mann entreißt Täter die Waffe
18 Grad Unterschied zwischen Nordost und Südwest
Extreme Temperatur-Unterschiede erlebt Deutschland am Sonntag: Im Südwesten ist es 18 Grad wärmer als im Nordosten. Nun geht die sommerliche Wetterphase zu Ende.
18 Grad Unterschied zwischen Nordost und Südwest
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken
Die gute Nachricht: Die Zahl der erfassten Straftaten ist 2017 so stark zurückgegangen wie seit fast 25 Jahren nicht. Die schlechte: Die Zahl der Gewaltverbrechen geht …
Zahl der Straftaten 2017 um fast 10 Prozent gesunken
Zugunglück im Salzburger Hauptbahnhof - Bilder vom Unfallort
Bei einem Unfall am Salzburger Hauptbahnhof sind zahlreiche Menschen verletzt worden. Das Unglück geschah am frühen Freitagmorgen.
Zugunglück im Salzburger Hauptbahnhof - Bilder vom Unfallort

Kommentare