+
Die Air-France-Maschine stürzte am 1. Juni 2009 ab

Air France macht Airbus für Absturz verantwortlich

Paris - Anderthalb Jahre nach dem Absturz einer Air-France-Maschine über dem Atlantik macht die französische Fluggesellschaft den Flugzeugbauer Airbus für den Crash verantwortlich.

Die Anwälte von Air France beschuldigen Airbus und seinen Zulieferer Thales, Probleme mit den Geschwindigkeitsmessern, sogenannten Pitot-Sonden, ignoriert zu haben. Der Bericht, der am Freitag von der Zeitung “Liberation“ veröffentlicht wurde, wurde dem zuständigen Ermittlungsrichter übergeben.

Airbus gab zunächst keine Stellungnahme ab. Die Air-France-Maschine stürzte am 1. Juni 2009 auf dem Flug von Rio de Janeiro nach Paris während eines Gewitters aus bislang ungeklärter Ursache ab. 228 Menschen kamen bei dem Unglück ums Leben.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Das Training läuft schon länger, nun ist ein weiterer Schritt getan: Der Saarländer Matthias Maurer soll neuer Astronaut der Raumfahrtagentur Esa werden. Wann der …
"Explornaut" Matthias Maurer: Neuer deutscher Astronaut
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Melbourne - Im australischen Melbourne ist ein Autofahrer in eine Menschenmenge im Hauptgeschäftsviertel gerast. Es gab drei Tote, darunter ein Kind, und 20 Verletzte. 
Auto rast in Melbourne in Menschenmenge: Drei Tote, 20 Verletzte
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Rom - Angehörige warten verzweifelt auf Nachrichten von den Verschütteten. Doch die Hoffnung, nach dem Lawinenunglück an dem Hotel in den Abruzzen noch Überlebende zu …
Lawinenunglück in Italien: Hoffnung auf Überlebende schwindet
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos
New York - Als Kontrastprogramm zur Vereidigung von Donald Trump als US-Präsident will eine New Yorker Bar am Freitag niedliche Tiervideos zeigen.
Bar zeigt statt Trumps Vereidigung niedliche Tiervideos

Kommentare