Illegaler Handel in Frankfurt

Rentner verkauft Potenzmittel auf Markt

Frankfurt - Um neben der Rente noch etwas hinzu zu verdienen, hat ein 73-Jähriger illegal Potenzmittel aus Fernost verkauft - auch wenn er selbst von deren Wirkung nicht gerade überzeugt war.

Fast 500 Gel-Tütchen mit der Aufschrift „Kamagra Oral Jelly“ stellten Fahnder bei dem 73-Jährigen sicher, wie das Zollfahndungsamt am Montag in Frankfurt berichtete. Zuvor seien bereits mehr als 3000 Tütchen mit dem flüssigen Wirkstoff in verschiedenen Geschmacksrichtungen beschlagnahmt worden. Der Rentner hatte sie über das Internet in Indien bestellt und an seinem Gewürzstand auf einem Frankfurter Wochenmarkt weiterverkauft.

Dem Mann droht laut Zollfahndungsamt wegen der Abgabe von verschreibungspflichtigen Arzneimitteln ohne erforderliche Erlaubnis eine Freiheitsstrafe von bis zu drei Jahren. „Wir haben den Rentner in seiner Vernehmung gefragt, ob er das Präparat auch selbst eingenommen habe, was er bestätigte“, sagte der Sprecher der Zollfahndung, Hans-Jürgen Schmidt. „Allerdings war er von der Wirkung nicht begeistert.“ Schmidt warnte zudem vor den Nebenwirkungen solcher Präparate aus Fernost, die in Apotheken in Deutschland nicht zu haben seien.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Rollende Partytheke oder sportliches Sightseeing? An den Riesenfahrrädern mit Bierfass an Bord scheiden sich die Geister. Der Betreiber in Berlin darf die Gefährte nicht …
Streit um sogenannte Bierbikes vor Gericht
Tote bei Busunglück in Peru
Arequipa (dpa) - Die Zahl der Todesopfer beim Busunglück im Süden Perus hat sich nach Medienberichten auf mehr als 40 erhöht. Das Innenministerium in Lima hatte zunächst …
Tote bei Busunglück in Peru
Schreckliches Unglück: Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien
In Indonesien ereignete sich am Donnerstag ein schreckliches Unglück: Bei einem Erdrutsch wurden mindestens 5 Menschen getötet. Die Zahl der opfer könnte weiter …
Schreckliches Unglück: Mindestens fünf Tote bei Erdrutsch in Indonesien
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot
Tragischer Unfall in Brasilien. Ein 17-jähriges Mädchen wurde am Sonntag leblos von ihren Verwandten aufgefunden. Die Kopfhörer in ihren Ohren waren geschmolzen.
17-Jährige will nur ihr Handy aufladen - und ist kurz darauf tot

Kommentare