+
Die beschlagnahmte Ware hat einen Wert von insgesamt 25 Millionen Euro.

Am Frankfurter Flughafen

Zoll entdeckt gefälschte Luxuswaren im Wert von 25 Millionen Euro

Frankfurt/Main - Der Zoll des Frankfurter Flughafens hat Sendungen aus China beschlagnahmt. Es handelte sich dabei um tonnenweise gefälschte Luxuswaren.

Mehr als 15 Tonnen gefälschter Luxuswaren hat der Zoll am Frankfurter Flughafen aus dem Verkehr gezogen. Es ist der größte Fund, der bislang an Deutschlands größtem Airport gemacht wurde, wie der Zoll am Freitag mitteilte. Auf dem Markt hätten die mehr als 130.500 nachgemachten Taschen, Schuhe, Sonnenbrillen und Kleidungsstücke einen Wert von fast 25 Millionen Euro gehabt.

Die Ware steckte in Sendungen aus China. Diese waren für Empfänger in Russland und der Ukraine bestimmt. Den Fund machte der Zoll zwischen Ende März und Anfang Mai. Die Fälschungen wurden inzwischen in Müllheizkraftwerken verbrannt.

Schäuble warnt vor illegalen Arzneimitteln

Im Urlaub Plagiate gekauft - was sagt der Zoll?

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Bei einem schweren Unfall im saarländischen Saarwellingen ist eine 43 Jahre alte Frau ums Leben gekommen.
Auto rast durch Shopping-Meile: Eine Tote und sechs Verletzte 
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Amatrice (dpa) - Italien gedenkt heute der Erdbebenkatastrophe um die Stadt Amatrice vor einem Jahr. In der Gegend in Mittelitalien starben am 24. August 2016 genau 299 …
Jahrestag: Gedenken an Erdbeben um Amatrice in Italien
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Knapp tausend Menschen hätten am Mittwochabend in Rotterdam die Indie-Band Allah-Las sehen sollen. Eine Terrorwarnung verhinderte das Konzert - die Polizei setzte …
Holland: Rockkonzert wegen Terrorwarnung abgesagt
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch
Der Einbruch eines Tunnels in Rastatt wird für die Bahn immer mehr zur Belastung: Ein Experte kritisiert das Vorgehen des Unternehmens, andere fürchten einen …
Vorwürfe gegen Bahn nach Tunneleinbruch

Kommentare