Sechs Verletzte

Unbekannter schießt mit Jagdwaffe auf Reisebus

Paris - In Frankreich sind sechs Tschechen verletzt worden, als ihr Reisebus beschossen wurde. Der Bus ist auf der Rückreise von Spanien in die Tschechische Republik gewesen.

In Südfrankreich sind durch Schüsse auf einen Bus voller Touristen sechs Menschen verletzt worden. Sechs der 75 tschechischen Insassen des Busses, die auf dem Weg von Spanien in ihr Heimatland waren, hätten Verletzungen durch Glassplitter erlitten, teilte die Staatsanwaltschaft in Valence nach dem Angriff in der Nacht zum Sonntag mit. Es gebe keinen Hinweis, "dass dieser spezielle Bus das Ziel war", sagte Staatsanwalt Alex Perrin.

Sowohl die Front- als auch die Heckscheibe zersplitterten durch die Schüsse. Eine Frau erlitt eine schwere Augenverletzung. Unter den Fahrgästen war auch ein Gruppe von Schulkindern. Der Angriff ereignete sich rund 130 Kilometer südlich von Lyon.

Die Schüsse wurden nach den ersten Ermittlungen aus einem Jagdgewehr abgefeuert, eine der Kugeln wurde im Inneren des Busses gefunden. Die Reisenden, die keiner Behandlung im Krankenhaus bedurften, setzten die Fahrt nach Tschechien fort.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare