10.000 Euro in zwei Säcken

Geld auf der Straße: Franzosen glauben ihren Augen nicht

Le-Puy-en-Velay - Ein Geldtransporter ist in Frankreich mit offener Seitentür unterwegs gewesen - und hat so einen Teil seiner wertvollen Ladung verloren.

Vier Arbeiter fanden am Rand einer Landstraße in der Auvergne nordöstlich von Le-Puy-en-Velay zwei Säcke mit zusammen 10.000 Euro Bargeld, berichteten der TV-Sender France Bleu Pays d'Auvergne und andere französische Medien am Donnerstag.

Die Mitarbeiter des Départements Haute-Loire waren ehrlich: Sie brachten am Mittwoch auch einen Koffer zur Polizei, der mit einem Alarmsystem gesichert war. Da der Koffer beschriftet war, sei es einfach gewesen, das Tranportunternehmen zu ermitteln. Die Firma habe bestätigt, dass eine Seitentür des Wagen nicht korrekt geschlossen war.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
In ihrer Wohnung hat eine Frau in Cottbus einen schrecklichen Fund gemacht: Sie hat die Leichen von zwei 18-Jährigen entdeckt. 
Schrecklich: Zwei tote 18-Jährige in Cottbuser Wohnung entdeckt
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Große Steine vom Dom sollen den Platz am Kölner Wahrzeichen vor Terroranschlägen mit Lastwagen schützen.
Steine des Kölner Doms sollen vor Lkw-Anschlägen schützen
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis
Zwei deutsche Segler sind auf Kreta festgenommen worden. Die Frau und der Mann hatten alte Tonscherben an Bord.  
Kreta: Deutsche Schatzsucher landen im Gefängnis

Kommentare