+
Das Tragen eines Ganzkörperschleiers in der Öffentlichkeit ist in Frankreich verboten.

Burka-Verbot

Französin wegen Ganzkörperschleier verurteilt

Paris - Wegen Tragens eines Ganzkörperschleiers in der Öffentlichkeit ist eine junge Frau in Frankreich zu einer Geldstrafe von 150 Euro verurteilt worden.

Außerdem verhängte das Gericht in Versailles am Mittwoch eine einmonatige Bewährungsstrafe gegen die zum Islam konvertierte 20-Jährige, weil sie sich gegen eine Polizeikontrolle gewehrt und dabei die Beamten beschimpft hatte. Die Angeklagte war nicht zu der Verhandlung erschienen, was die Vorsitzende Richterin bedauerte. Somit sei "keine Diskussion" mit der Frau möglich gewesen.

Der Vorfall hatte im Juli im Pariser Vorort Trappes zu schweren Krawallen geführt. Hunderte von Menschen belagerten das Polizeirevier der rund 30.000 Einwohner zählenden Stadt, warfen mit Steinen, zündeten Mülltonnen und Autos an und zerstörten Bushaltestellen. Die Polizei setzte Tränengas und Gummigeschosse ein. Mehrere Menschen wurden festgenommen, darunter der Mann der Frau, ein ebenfalls zum Islam konvertierter Franzose. Ihm wurden Angriffe auf die Polizei vorgeworfen.

Der Anwalt der Angeklagten hatte gefordert, den Fall vom französischen Verfassungsrat prüfen zu lassen. Dies lehnte das Gericht ab. Es folgte damit einem Antrag der Staatsanwaltschaft. Sie hatte argumentiert, der Verfassungsrat habe das im Oktober 2010 verabschiedete Verbot des Tragens von Ganzkörperschleiern in der Öffentlichkeit gebilligt.

AFP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neue Energiequelle: China bohrt nach "brennbarem Eis"
Entlang der Ozeanränder lagern enorme Mengen Erdgas - gebunden als Methanhydrat. Nach Japan hat nun auch China die Ressource erstmals erfolgreich angezapft. …
Neue Energiequelle: China bohrt nach "brennbarem Eis"
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
Nach der grausamen Explosion bei einem Ariana Grande-Konzert in Manchester mit 19 Toten suchen viele Eltern verzweifelt nach ihren Kindern.
So verzweifelt suchen Eltern im Netz nach ihren Kindern
19 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
Die verheerende Explosion bei einem Konzert der amerikanischen Popsängerin Ariana Grande im britischen Manchester hat in der Musikwelt eine Welle des Mitgefühls …
19 Tote in Manchester: Das sind die ersten Reaktionen
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?
Berlin (dpa) - Zukunftsforscher Horst Opaschowski befragt seit Jahren die Bundesbürger regelmäßig, ob sie sich wohlhabend fühlen und was sie überhaupt unter Wohlstand …
Neue Studie: Wann fühlt sich ein Deutscher wohlhabend?

Kommentare