+
Francois Fillon

Französische Geiseln tot: Minister reist nach Niger

Paris - Der französische Premierminister Francois Fillon hat nach dem Tod zweier Geiseln Verteidigungsminister Alain Juppé nach Niger entsandt.

Dort solle der Politiker Behördenvertreter treffen und die französische Gemeinde besuchen, teilte das Büro des Regierungschefs am Sonntag mit. Am Tag zuvor waren die Leichen zweier Franzosen nahe der Grenze Nigers zu Mali gefunden worden.

Die Männer waren am Freitag während des Abendessens aus einer Bar in der Hauptstadt Niamey verschleppt worden. Die Entführten kamen offenbar nach einem Befreiungsversuch französischer Soldaten ums Leben. Nach Angaben des Verteidigungsministeriums wurden sie wahrscheinlich von den Tätern ermordet.

Am (morgigen) Montag trifft Fillon führende Abgeordnete des französischen Parlaments, um zu diskutieren, wie Landsleute in der Heimat und im Ausland besser geschützt werden können.

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf neun Tote.
Weitere Todesopfer aus Hoteltrümmern in Italien geborgen
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check
Goslar (dpa) - Senioren, die Auto fahren wollen, müssen sich nach dem Willen von Verkehrsjuristen künftig regelmäßig medizinisch auf ihre Fahreignung testen lassen. …
Experten: Autofahrer über 75 sollen regelmäßig zum Check

Kommentare