Er wollte in ein anderes Gefängnis

Besonderes Päckchen: Häftling schickt Finger

Paris - Ein Häftling hat der französischen Justizministerin ein besonderes Paket geschickt. Darin: Sein Finger. Mit der Aktion wollte er durchsetzen, in ein anderes Gefängnis verlegt zu werden.

Das Körperteil traf am Donnerstag in einem Paket im Justizministerium ein und war an Ministerin Christiane Taubira adressiert, wie die Behörde mitteilte. „Zahlreiche Gefangene wollen verlegt werden, um ihren Familien näher zu sein“, sagte ein Justizsprecher der französischen Nachrichtenagentur AFP. „Wenn dies möglich ist, wird das auch bewilligt.“ Im vorliegenden Fall sei der Antrag auf Verlegung sogar schon genehmigt gewesen. Man habe nur noch einen Platz in der gewünschten Region gesucht.
dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Da flogen nicht nur die Funken, es blitzte sogar direkt: Auf einer deutschen Autobahn hat sich ein Pärchen beim Knutschen erwischen lassen - bei 139 km/h. Zum Dank gab‘s …
Geblitzt: Autofahrer knutscht bei 139 km/h
Ekel masturbiert vor 19-Jähriger im Regionalexpress - Polizei veröffentlicht dieses Foto
Einfach widerlich! Ein Mann hat am Dienstagnachmittag in einem Regionalexpress von Euskirchen nach Köln vor einer jungen Frau masturbiert. Mit diesem Foto fahndet die …
Ekel masturbiert vor 19-Jähriger im Regionalexpress - Polizei veröffentlicht dieses Foto
Darum ist dieses Dashcam-Video der Polizei etwas fürs Herz
Wenn die Polizei Dashcam-Videos veröffentlicht, sind meistens wilde Verfolgungsjagden oder dramatische Szenen zu sehen. Dass es auch ganz andere Aufnahmen gibt, zeigt …
Darum ist dieses Dashcam-Video der Polizei etwas fürs Herz
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung
Atemberaubendes Bild: Ein Pärchen posiert an einer Klippe in schwindelerregender Höhe. Die Frau scheint dabei ihr Leben zu riskieren. Diese unglaubliche Aufnahme …
Das Foto eines Pärchens im Netz sorgt für große Verwirrung

Kommentare