Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Wieder Probleme bei Stammstrecke Richtung Osten: Züge fallen aus

Depot angelegt

Frau (36) hortet Waffen auf Dachboden

Merseburg - Gewehre, Pistolen, Stichwaffen und ein Panzermine: Eine 36-Jährige hatte auf ihrem Dachboden ein regelrechtes Waffendepot angelegt.

Die Polizei hat auf dem Dachboden einer 36 Jahre alten Frau aus Sachsen-Anhalt ein Waffenlager entdeckt. Neben fünf Gewehren, vier Pistolen, zwei Maschinenpistolen und zahlreichen Waffenteilen wie etwa einem Zielfernrohr seien auch Stichwaffen wie ein Dolch, ein Bajonett und ein Degen aufgetaucht, sagte ein Polizeisprecher am Freitag in Merseburg.

 Die „Krönung“ des Fundes sei eine Panzermine gewesen. Der Kampfmittelbeseitigungsdienst habe jedoch Entwarnung gegeben. Die Mine sei nur für Übungszwecke - und somit nicht scharf - gewesen.

Die Waffennärrin müsse sich nun wegen des Verstoßes gegen das Kriegswaffenkontrollgesetz verantworten, hieß es. Die Ermittlungen laufen weiter. Auf den Fund sei die Polizei nach einer Zwangsräumung aufmerksam geworden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Streit um Wasserpfeife: Teenager soll Elfjährige getötet haben
Ein Teenager steht als Verdächtige in einem Mordprozess: Sie hatte eine Elfjährige über soziale Netzwerke kennen gelernt und soll sie wegen einem Streit um eine …
Streit um Wasserpfeife: Teenager soll Elfjährige getötet haben
Niedersachsen: Mann stirbt bei Unfall an Bahnübergang
Bei einem Unfall an einem unbeschrankten Bahnübergang im niedersächsischen Dötlingen ist ein 56-jähriger Mann ums Leben gekommen.
Niedersachsen: Mann stirbt bei Unfall an Bahnübergang
Rheintalbahn bleibt weiterhin gesperrt
Alles dauert viel länger als zunächst gedacht. Erst am 7. Oktober sollen wieder Züge auf der Rheintalbahn fahren. Bis dahin muss das Notkonzept der Deutschen Bahn …
Rheintalbahn bleibt weiterhin gesperrt
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen
Der 34-Jährige, der vor mehr als drei Wochen einen Türsteher vor einer Diskothek in Konstanz erschoss, stand zur Tatzeit erheblich unter Drogen und Alkohol. 
Todesschütze von Konstanz stand unter Drogen

Kommentare