+
In diesem Haus ist die Leiche der 41-Jährigen gefunden worden.

Gräueltat bei Hannover

Frau erstochen: 17-Jährige festgenommen

Laatzen - Die Staatsanwaltschaft Hannover will eine 17-Jährige, die im Verdacht steht, ihre Mutter erstochen zu haben, in einem psychiatrischen Krankenhaus unterbringen.

Wie ein Sprecher der Behörde am Mittwoch mitteilte, zeige die junge Frau Anzeichen für eine psychische Erkrankung, die eine Unterbringung außerhalb der normalen Untersuchungshaft rechtfertigten. Die junge Frau wurde nach Angaben der Staatsanwaltschaft noch nicht dem Ermittlungsrichter vorgeführt. Bei Vernehmungen habe sie sich nicht zu den Vorwürfen geäußert.

Der 64 Jahre alte Lebensgefährte hatte die 41-jährige Frau nach seiner Rückkehr von der Nachtschicht erstochen in seiner Wohnung in Laatzen gefunden. Ein Notarzt konnte nur noch den Tod der Frau feststellen. Die Leiche wies laut Polizei mehrere Stichverletzungen auf.

Die Ermittlungen und Befragungen erhärteten den Tatverdacht gegen die junge Frau. Eine Supermarktkundin, die das Fahndungsfoto in der Zeitung gesehen hatte, erkannte die Gesuchte am Morgen beim Einkaufen wieder und alarmierte die Polizei.

dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Lauffen am Neckar - In wenigen Tagen wird Alicia sechs Jahre alt. Seinen Geburtstag wird das Mädchen ohne Freunde feiern, denn weil Alicia Autistin ist, hat sie keine. …
Geburtstag ohne Freunde: Machen Sie Alicia (5) eine Freude!
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Salzburg - Ein mit mehreren Personen besetzter Heißluftballon hat mitten in einem eng bebauten Wohngebiet in Salzburg notlanden müssen. 
Heißluftballon muss zwischen Häusern notlanden
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Neu Delhi - Die Lok und sieben Waggons entgleisen, einige kippen um und bleiben auf der Seite liegen: Dutzende Reisende sterben bei dem Zugunglück in Indien, einige von …
Mindestens 39 Tote bei Zugunglück in Südindien
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn
Unbeschwert hatten ungarische Schüler und ihre Begleiter in Frankreich ihren Skiurlaub verbracht - bis der Reisebus mitten in der Nacht auf der Rückreise gegen einen …
Tod im Feuer: Ungarische Schüler sterben auf der Autobahn

Kommentare