Auf Landstraße

Frau (67) fährt Polizisten bei Verkehrskontrolle tot

Barnekow - Ein Polizist hielt am Samstag an einer Landstraße für eine Kontrolle an. Eine Fahrerin hat das stehende Fahrzeug offensichtlich nicht gesehen und fuhr in den Wagen.

Ein Polizist ist bei einer Kontrolle in Mecklenburg-Vorpommern von einem Auto angefahren und tödlich verletzt worden. Der Beamte des Reviers Wismar hatte seinen Streifenwagen am Fahrbahnrand abgestellt, als er am späten Samstagabend auf einer Landstraße bei Barnekow einen Fußgänger kontrollierte, wie die Polizei am Sonntag mitteilte. Während der Kontrolle fuhr eine 67-Jährige auf den Streifenwagen auf und erfasste den Polizisten. Der 40-Jährige wurde gegen den Polizeiwagen geschleudert und eingeklemmt. Er starb noch an der Unfallstelle. Die 67 Jahre alte Fahrerin wurde leicht verletzt. Ob der Beamte an seinem Wagen das Blaulicht eingeschaltet hatte, war zunächst unklar.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Am Freitag stirbt in Düsseldorf ein Mann bei einem Messerangriff, ein weiterer wird lebensgefährlich verletzt. Auch am Samstagabend kommt es in der Stadt zu einem …
Tote und Verletzte bei zwei Messerattacken in Wuppertal
Forschern gelingt Sensationsfund in 5,5 Kilometern Tiefe
72 Jahre lang fehlte von dem gesunkenen US-Kreuzer „USS Indianapolis“ jede Spur. Nun wurden Teile des Wracks entdeckt - in 5,5 Kilometern Tiefe.
Forschern gelingt Sensationsfund in 5,5 Kilometern Tiefe
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig
Gewaltverbrechen in Hamburg-Eppendorf, ein Mensch wird erschossen. Vieles ist laut Polizei noch unklar.
Nach Mord in Hamburg mehrere Täter flüchtig
Einsatzkräfte gucken in fahrendes Auto - und machen große Augen
Als Mitarbeiter der Feuerwehr Neustadt in ein fahrendes Auto schauten, dürfte ihre Verwunderung groß gewesen sein - denn am Steuer saß ein außergewöhnlicher Fahrer. 
Einsatzkräfte gucken in fahrendes Auto - und machen große Augen

Kommentare