+
Polizei und Ermittler sichern Spuren am Tatort in Salzgitter. Eine 30 Jahre alte Frau ist auf offener Straße erschossen worden. Eine zweite Frau ist nach Polizeiangaben verletzt. Foto: Dominique Leppin

Täter auf der Flucht

Frau auf Straße in Salzgitter erschossen

Ein Auto hält vor zwei Frauen. Ein Mann steigt aus und schießt mindestens zweimal. Eine Frau stirbt, die andere schwebt eine Weile in Lebensgefahr. Der Täter steigt in den Wagen und flieht.

Salzgitter (dpa) - Nach den tödlichen Schüssen auf eine 30-jährige Frau in Salzgitter am Montagabend ist der Täter weiter auf der Flucht. "Wir sind weiterhin aktiv auf der Suche", sagte ein Polizeisprecher.

Derzeit werde nach einem weißen Golf gefahndet. Mit dem Wagen soll der polizeibekannte Mann gegen 19 Uhr in Salzgitter unterwegs gewesen sein. Nach Angaben des Polizeisprechers hielt der 38-Jährige vor zwei Frauen an, stieg aus und schoss mindestens zweimal auf sie.

Die 30-Jährige starb, ihre 32-jährige Begleiterin wurde in ein Krankenhaus gebracht. "Sie ist jetzt außer Lebensgefahr", sagte der Polizeisprecher. Mit weiteren Details hält sich die Polizei aus ermittlungstaktischen Gründen zurück. Spekulationen, dass es sich um eine Beziehungstat handeln könnte, wollte der Sprecher nicht kommentieren. Die Hintergründe des Verbrechens seien weiterhin unklar. Auch zur laufenden Fahndung oder zur Tatwaffe wollte er sich nicht weiter äußern. Derzeit laufen Befragungen und die Ermittler bitten mögliche Zeugen, sich zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei stoppt einen 5er BMW - ein Blick in den Wagen macht fassungslos
Die Polizei stoppt einen 5er BMW - ein Blick in den Wagen macht fassungslos.
Polizei stoppt einen 5er BMW - ein Blick in den Wagen macht fassungslos
Kinder toben auf einem Spielplatz - plötzlich schleicht sich ein Irrer heran
Kinder toben auf einem Spielplatz - doch plötzlich schleicht sich ein Irrer heran.
Kinder toben auf einem Spielplatz - plötzlich schleicht sich ein Irrer heran
Vor Argentinien verschollenes U-Boot entdeckt
Buenos Aires (dpa) - Das vor einem Jahr verschollene argentinische U-Boot "ARA San Juan" ist im Südatlantik gefunden worden. Das Schiff sei von der privaten Firma Ocean …
Vor Argentinien verschollenes U-Boot entdeckt
Trump will Brandopfer in Kalifornien besuchen
In Nordkalifornien steigt die Zahl der Opfer nach einem verheerenden Waldbrand weiter an. US-Präsident Trump hat für Samstag seinen Besuch in den Brandgebieten …
Trump will Brandopfer in Kalifornien besuchen

Kommentare