+
Die 21 Jahre alte Jennifer Sagala liegt nach der Geburt ihres Kindes erschöpft aber glücklich inmitten der Trümmer.

"Wunder"-Geburt nach Taifun

Frau bekommt Baby mitten in Trümmern

Tacloban - Im Chaos von Tod und Verwüstung in der von Taifun "Haiyan" heimgesuchten Stadt Tacloban auf den Philippinen hat eine Frau ihr Baby zur Welt gebracht.

Plötzlich erklingt in der Stadt Tacloban der Schrei eines Neugeborenen: In einem zerstörten Gebäude des Flughafens hat Emily Sagalis am Montag ein Mädchen zur Welt gebracht. "Sie ist so wunderschön, ich werde sie Bea Joy nennen, im Gedenken an meine vermisste Mutter", sagt die 21-Jährige, während ihr Mann Jobert das Baby in den Armen hält. "Sie ist mein Wunder. Ich dachte, ich würde noch mit ihr im Bauch sterben", sagt die Mutter.

Spur der Verwüstung nach Taifun Haiyan

Spur der Verwüstung nach Taifun Haiyan

Die glückliche Geburt erscheint tatsächlich wie ein Wunder: Eine Flutwelle packte am Freitag das Haus der Familie in San Jose nahe der Provinzhauptstadt Tacloban. Die ganze Familie wurde fortgespült. Das Dorf wurde zu einem Trümmerfriedhof. Am Montag sagt Jobert, es sei Gottes Wille gewesen, dass er seine Frau lebend in den Fluten wiedergefunden habe.

Emely und Jobert fristen ihr Dasein in den Trümmern, als am Montagmorgen die Wehen einsetzen. "Wir mussten mehrere Kilometer zu Fuß laufen, bevor uns ein Lastwagenfahrer mitnahm", sagt Jobert. Der Lkw bringt die Hochschwangere nach Tacloban und setzt sie vor dem Notkrankenhaus am Flughafen ab. Die Fruchtblase sei zu dem Zeitpunkt schon geplatzt gewesen, sagt der junge Militärarzt Victoriano Sambale, der zum Geburtshelfer wurde. Aber alles sei noch gut verlaufen. "Dem Kind geht es gut."

Der Arzt macht sich jetzt große Sorgen um die Mutter. Sie hatte eine Blutung und das Infektionsrisiko sei sehr hoch, sagt Sambale. "Leider haben wir seit gestern keine Antibiotika mehr."

Spendenkonten

Helfen Sie mit: Hier finden Sie einen Überblick aller Spendenkonten für die Taifun-Opfer.

AFP

Taifun "Haiyan" wütet über den Philippinen

Taifun "Haiyan" wütet über den Philippinen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Reutlingen/Tübingen - In Tübingen steht ein junger Syrer wegen zweifachen, versuchten Mordes vor Gericht. Am ersten Verhandlungstag gab es Unklarheiten über das Alter …
Erster Verhandlungstag im Prozess um tödliche Dönermesserattacke von Reutlingen 
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 

Kommentare