Frau bekommt  Schmerzensgeld wegen Vuvuzela-Lärm

Augsburg - Ein für Montag geplanter Zivilprozess vor dem Landgericht Augsburg um Schmerzensgeld wegen Vuvuzela-Lärms ist kurzfristig abgesagt worden.

“Die Parteien haben sich kurz vor der Verhandlung geeinigt“, bestätigte die Vorsitzende Richterin Iris Groß am Wochenende auf dapd-Anfrage. Das Opfer erhalte 2.000 Euro Schmerzensgeld. Angeklagt war ein Arzt, der die Tröte offenbar als Einstimmung auf ein Spiel der Fußball-Weltmeisterschaft im vergangenen Jahr vor der Tür seiner Praxis benutzt hat. Eine Patientin will dabei ein Knalltrauma erlitten haben und forderte ursprünglich mindestens 5.000 Euro Schmerzensgeld und weitere 800 Euro Schadenersatz.

22 1/2 Fakten zur Vuvuzela

Offiziell schlimmer als Husten! 22 1/2 Fakten zur Vuvuzela

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Ein Mann soll in einer Firma im US-Bundesstaat Maryland drei Menschen erschossen und zwei weitere verletzt haben.
USA: Mann erschießt drei Menschen - Fahndung läuft
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Kiloweise sammelten Forscher in den vergangenen 27 Jahren Insekten aus aufgestellten Fallen. Die Auswertung der Sammeldaten bestätigt: Die Insektenzahl schwindet …
Dramatischer Insektenschwund in Deutschland
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Hier finden Sie die aktuellen Lottozahlen vom Mittwoch. 1 Million Euro liegt heute im Jackpot.
Lotto am Mittwoch vom 18.10.2017: Das sind die aktuellen Lottozahlen von heute
Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot
Nach eigenen Angaben ist der Anführer der pakistanischen Taliban, Khalifa Umar Mansoor, offenbar tot. Näher Angaben machten die Gotteskrieger nicht.
Anführer der Pakistan-Taliban offenbar tot

Kommentare