Geburt in 3000 Metern Höhe

Frau bringt im Flugzeug Baby zur Welt

New York - Das Baby ist schon jetzt ein echter Überflieger: Hoch über dem Atlantik hat eine Frau aus Jordanien ihr Kind bekommen. Bei der unverhofft frühen Geburt kam ihr der Zufall zu Hilfe.

Die 33-Jährige habe auf einem Flug von Jordanien nach New York am Dienstag ein Mädchen geboren, sagte der Sprecher der Flughafenbehörde von New York und New Jersey, Joe Pentangelo, am Mittwoch. Demnach kam das Kind am Dienstag um 17.30 Uhr New Yorker Zeit (11.30 Uhr MEZ) zur Welt, als das Flugzeug gerade den Atlantik überflog.

Die Frau war den Angaben zufolge allein auf Reisen. Bei der Geburt hatte sie aber fachkundige Hilfe: An Bord der Maschine der Fluggesellschaft Royal Jordanian waren zufällig ein Arzt und eine Krankenschwester.

"Dem Arzt zufolge ging die Geburt ziemlich schnell", sagte der Sprecher. Mutter und Kind seien nach der Landung in ein Krankenhaus gebracht worden. Das Baby wiege 2,7 Kilogramm und sei ebenso wie die Mutter wohlauf. In welcher Schwangerschaftswoche die Mutter den Flug angetreten hatte, teilte die Behörde nicht mit.

afp

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

15 Tote bei Unfall auf der Panamericana
Trujillo (dpa) - Bei einem schweren Verkehrsunfall auf der berühmten Panamericana sind im Norden Perus mindestens 15 Menschen getötet worden. Das teilte die Feuerwehr …
15 Tote bei Unfall auf der Panamericana
Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Wiesbaden - Die Zahl der Verkehrstoten ist auf den niedrigsten Stand seit mehr als 60 Jahren gesunken. Dennoch war es das unfallreichste Jahr Deutschlands.
Niedrigste Zahl der Verkehrstoten seit gut 60 Jahren
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Brørup  - Der Däne Karl Christensen ist 100 Jahre alt und traut sich im hohen Alter Sachen, bei denen Jüngere mit den Knien schlottern. Auch einen Weltrekord will er …
Er ist hundert Jahre alt und springt noch immer mit dem Fallschirm
Amsterdam: Bruchlandung wegen schwerer Sturmböen
Amsterdam - Glimpflicher Ausgang einer harten Landung bei Sturm: Am Amsterdamer Flughafen ist eine Passagiermaschine mit 59 Insassen an Bord nur knapp einem schweren …
Amsterdam: Bruchlandung wegen schwerer Sturmböen

Kommentare