Passagiere als Hebammen

Geburt über den Wolken: Flugzeug wird zum Kreißsaal

  • schließen

Manila - Süße "Luftpost": Ganz besonders eilig hatte es ein Baby, auf die Welt zu kommen - dabei befand sich die Mutter gerade mehrere Kilometer über der Welt. 

Wegen einer ungeplanten Geburt an Bord hat eine Passagiermaschine auf dem Weg von den Vereinigten Arabischen Emiraten auf die Philippinen eine Notlandung in Indien einlegen müssen. Die Maschine der Gesellschaft Cebu Pacific Air war mitten im Flug nach Manila, als bei einer schwangeren Philippina zwei Monate früher als vorgesehen die Wehen einsetzten, wie eine andere Passagierin auf Facebook berichtete.

Der Besatzung gelang es mit Hilfe von zwei zufällig mitfliegenden Krankenschwestern, den vorderen Teil der Passagierkabine in einen Behelfs-Kreißsaal zu verwandeln und das Baby - ein Mädchen - auf die Welt zu holen, berichtete Missy Berberabe Umandal: "Wir hörten einen halblauten Schrei, dann eine Reihe kleinerer, niedlicherer Schreie, und da wussten wir, dass es geklappt hat". Die provisorischen Geburtshelfer reinigten das Neugeborene mit Mineralwasser, Passagiere mit Kleinkindern stifteten Klamotten.

Aus dem Neun-Stunden-Flug wurde aufgrund des Vorfalls ein 18-Stunden-Flug, dennoch beschwerte sich niemand. Nach der Notlandung im indischen Hyderabad wurden Mutter und Tochter zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus der Stadt gebracht. Beide seien wohlauf, sagte ein Vertreter des Flughafen-Sicherheitsdienstes. 

Das Baby wird die indische Staatsbürgerschaft erhalten - und einen philippinischen Pass. Die Zeugin schrieb auf Facebook, sie glaube gehört zu haben, dass das Kind den Namen "Haven" oder "Heaven" bekommen soll - "sicherer Hafen" also, beziehungsweise "Himmel". 

afp/hn

Rubriklistenbild: © facebook.com/missyinthecityyy

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nordamerika wohl schon wesentlich früher besiedelt
San Diego (dpa) - Frühe Menschen haben Nordamerika möglicherweise schon vor etwa 130 000 Jahren erreicht - und damit 115 000 Jahre früher als bisher angenommen.
Nordamerika wohl schon wesentlich früher besiedelt
Miesmuschel behauptet sich auch in saurer werdendem Meer
CO2-Emissionen lassen nicht nur die Erdtemperatur steigen, sondern auch die Meere versauern. Das bedroht viele Meereslebewesen, weil der niedrige pH-Wert die Bildung von …
Miesmuschel behauptet sich auch in saurer werdendem Meer
Dresdner soll 22-Jährige überfahren und ausgelacht haben
Cottbus - Verhöhnt und ausgelacht sollen der Täter und seine Beifahrer die 22-jährige Austausch-Studentin aus Ägypten haben. Zuvor überfuhren sie die junge Frau. Nun …
Dresdner soll 22-Jährige überfahren und ausgelacht haben
Ikea warnt: Clevere Designer verkaufen blauen Beutel für 2000 Euro
Stockholm - Einer dieser blauen Ikea-Beutel, aber für 2000 statt 0,99 Euro... Das ist der neueste Coup der Designer von Balenciaga. Die Lacher auf seiner Seite hat aber …
Ikea warnt: Clevere Designer verkaufen blauen Beutel für 2000 Euro

Kommentare