In den Alpen

Frau aus Deutschland stürzt in Österreich in den Tod

Warth - Eine Wanderin aus Ravensburg in Baden-Württemberg ist in den österreichischen Alpen rund 100 Meter in den Tod gestürzt.

Ihre Leiche wurde am Montag am Berg Karhorn geborgen, wie die Landespolizeidirektion Vorarlberg mitteilte. Die 51-Jährige war am Sonntag auf einem Klettersteig in Warth unterwegs. Auf dem Rückweg vom Gipfel stürzte sie den Ermittlungen zufolge aus zunächst ungeklärter Ursache streckenweise senkrecht hinab.

Als sie am Abend telefonisch nicht erreichbar war und nicht zu einem vereinbarten Treffpunkt mit ihrer Freundin kam, startete die Polizei noch in der Nacht eine Suchaktion. Mit Hilfe der Bergrettungen und des Polizeihubschraubers Libelle ging die Suche am Montag weiter, bis die Leiche der Frau bei einem Flug entdeckt wurde.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zweijährige in Hamburg getötet
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Zweijährige in Hamburg getötet
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Ein 54 Jahre alter Mann ist in Alsfeld in Hessen bei einem Schusswechsel mit der Polizei tödlich verletzt worden.
Mann bei Schusswechsel mit Polizisten getötet
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Schweres Verbrechen in Hamburg: Ein kleines Kind wird in einem Mehrfamilienhaus tot aufgefunden. Der Vater soll auf der Flucht sein. Doch die Ermittler hüllen sich …
Mädchen (2) die Kehle durchgeschnitten - Vater auf der Flucht
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe

Kommentare