War es Mord oder ein Unfall?

Frau erstickt Freund mit ihren Brüsten

Everett - Die Brüste einer Frau können zu gefährlichen Waffen werden. Das musste jetzt ein Mann in den USA erfahren. Er wurde von seiner Partnerin erstickt. Die Polizei ermittelt nun, ob es Mord war.

Wie das Nachrichtenportal kirotv.com berichtet, soll eine Frau in Everett im US- Staat Washington ihren Lebensgefährten mit den Brüsten erstickt haben. Das gaben Augenzeugen den Beamten zu Protokoll, die zu einem Wohnwagenpark gerufen worden waren. Ärzte versuchten, den 51-Jährigen wiederzubeleben - ohne Erfolg.

Angeblich war es zwischen dem Paar zu einem Streit gekommen, bei dem die 87 Kilogramm schwere Frau ihren acht Kilogramm leichteren Freund zu Boden warf und ihren Brustkorb auf seinem Gesicht drückte. Der Mann soll gerufen haben, sie solle von ihm runtergehen. Die Frau gab später an, sie hätte unter Drogen gestanden. Jetzt ermittelt die Polizei, ob es ein Unfall oder womöglich Mord war.

Es ist nicht der erste Fall, in dem eine Frau versucht, ihre Brüste als Waffe einzusetzen.

tz

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

So mies fühlen sich Kinder in der Großstadt
Wie fühlen sich Kinder und Jugendliche in der Großstadt? Über 1000 Mädchen und Jungen wurden nun in einer Studie dazu befragt. Das Ergebnis sollte viele Mamas und Papas …
So mies fühlen sich Kinder in der Großstadt
Tod beim Bungee-Jumping: 17-Jährige springt zu früh
Weil sie eine Anweisung falsch verstanden hatte, sprang eine 17-Jährige im Urlaub beim Bungee-Jumping ohne gesichertes Seil von einer Brücke und starb.
Tod beim Bungee-Jumping: 17-Jährige springt zu früh
Alles geschönt: Mutiges Model zeigt, wie sie wirklich aussieht
Vor allem auf Instagram propagieren zahlreiche Models und Bloggerinnen ein schier unerreichbares weibliches Schönheitsideal. Doch es gibt eine Gegenbewegung.
Alles geschönt: Mutiges Model zeigt, wie sie wirklich aussieht
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt
Mit einer Insulinspritze hat eine Krankenschwester in Kanada acht Patienten ermordet. Das Motiv ihrer Taten werden Angehörige der Toten wohl kaum verstehen.
Krankenschwester (50) nach Mordserie verurteilt

Kommentare