News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen

News-Ticker zum Barcelona-Terror: Zahl der Todesopfer auf 15 gestiegen
+
Rettungseinsatz am Unfallort

Deutsche stirbt bei österreichischem Radmarathon

Wien - Eine 42-jährige deutsche Amateursportlerin ist am Sonntag bei einem Rennen in Österreich tödlich verunglückt. Wie es zu dem Unfall kam:

Die 42-Jährige aus Essen stürzte, geriet auf die Gegenfahrbahn und wurde von einem entgegenkommenden Auto überfahren, sagte ein Polizeisprecher des Bundeslandes Salzburg. Die Frau war während des Amadé Radmarathons in einem Fahrerfeld in der Nähe von Abtenau unterwegs, als der Unfall passierte.

Die Frau konnte nicht mehr wiederbelebt werden und starb noch an der Unfallstelle. Ein Sachverständiger und Zeugenaussagen sollen nun zur Klärung der Unfallursache beitragen. Der Radmarathon führt über einen 166 Kilometer langen Rundkurs, bei dem fast 2500 Höhenmeter überwunden werden müssen. Das Unglück ereignete sich rund 90 Kilometer nach dem Start in Radstadt.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Podolski-Foto: Auswärtiges Amt macht sich über „Breitbart“ lustig
Was haben ein gutgelaunter Lukas Podolski auf einem Jetski und die Schleuserkriminalität in Spanien miteinander zu tun? Richtig, gar nichts. Nicht jedoch, wenn es nach …
Podolski-Foto: Auswärtiges Amt macht sich über „Breitbart“ lustig
Dänischer U-Boot-Eigentümer sagt aus: Journalistin ist tot
Mehr als eine Woche ist nach der schwedischen Journalistin Kim Wall gesucht worden. Nun sagt der dänische U-Boot-Fahrer Madsen: Die Frau starb an Bord. Es sei ein Unfall …
Dänischer U-Boot-Eigentümer sagt aus: Journalistin ist tot
Dänischer U-Boot-Kapitän: Journalistin ist tot
Mehr als eine Woche ist nach der schwedischen Journalistin Kim Wall gesucht worden. Nun gibt es eine überraschende Wende. Der dänische U-Boot-Fahrer Madsen hat seine …
Dänischer U-Boot-Kapitän: Journalistin ist tot
Täter von Marseille: Hinweise auf psychische Krankheit
Wenige Tage nach dem Anschlag von Barcelona ist ein Auto in der südfranzösischen Hafenstadt Marseille in zwei Bushaltestellen gefahren, eine Frau stirbt. 
Täter von Marseille: Hinweise auf psychische Krankheit

Kommentare