Frau fährt in Menschenmenge: 30 Verletzte

Lima/USA - Mit ihrem Auto ist eine 63-jährige Frau im US-Staat Ohio mitten in eine feiernde Menschenmenge gefahren. Etwa 30 Menschen wurden nach offiziellen Angaben verletzt, einige davon schwer.

Mehrere Personen flogen durch die Luft, andere wurden unter dem Auto eingeklemmt, als es schließlich an einer Skulptur auf dem überfüllten Platz in Lima zum Stehen kam. Mehr als 1.000 Menschen waren dort zu einem Abend mit Live-Musik zusammengekommen.

Warum die Frau in die Menge fuhr, wird noch ermittelt. Sie habe desorientiert gewirkt, berichtete eine Augenzeugin. Nach Polizeiangaben prallte die Frau mit etwa 30 Kilometern pro Stunde auf die Menschen und fuhr noch rund 15 Meter weiter.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Pistorius
Bloemfontein (dpa) - Das oberste Berufungsgericht Südafrikas hat den den früheren Spitzensportler Oscar Pistorius wegen Totschlags zu 13 Jahren und fünf Monaten Haft …
Berufungsgericht verlängert Haftstrafe für Pistorius
Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Auf dem Weg zur Palliativstation eines Krankenhauses haben australische Rettungssanitäter einer im Sterben liegenden Frau den letzten Wunsch erfüllt.
Rettungssanitäter erfüllen Sterbender letzten Wunsch
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Tokio (dpa) - Ein Holzboot mit nach eigenen Aussagen aus Nordkorea stammenden Männern an Bord ist an der Nordostküste Japans gestrandet. Wie japanische Medien am Freitag …
Nordkoreaner an Japans Küste gestrandet
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund
Mike Hughes möchte beweisen, dass die Erde eine Scheibe ist. Das klingt verrückt, ist aber wahr. Mit einer selbst gebauten Rakete aus Altmetall will sich der Amerikaner …
Raketen-Mann Mike feuert sich in Richtung All - aus einem Grund

Kommentare