Frau fällt in Wassergraben und erfriert

Leegebruch - Eine 55 Jahre alte Fußgängerin ist bei Leegebruch im Landkreis Oberhavel offenbar nach dem Sturz in einen Wassergraben erfroren.

Die aus dem Umkreis stammende Frau war in der Nacht zum Sonntag noch aus dem Wasser gekrochen, dann jedoch gestorben, wie die Polizei am Montag mitteilte.

Nach Angaben der Polizei gibt es keine Hinweise auf eine Gewalttat. Ein Jagdpächter hatte die Leiche am Sonntagmorgen auf einem Feldweg in Richtung Velten gefunden.

dapd

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Verschüttete bei Erdrutsch in China - eine Geschichte macht Hoffnung
Heftiger Regen hatte einen Berghang aufgeweicht. Ein Erdrutsch begräbt ein Dorf unter Geröllmassen. Hunderte Helfer suchen nach Überlebenden. Eine Geschichte macht …
Viele Verschüttete bei Erdrutsch in China - eine Geschichte macht Hoffnung
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
An fünf Hochhäusern in der englischen Hauptstadt sind "dringende Arbeiten zur Brandsicherheit" notwendig. Hunderte Menschen mussten ihre Wohnungen verlassen. Die …
Wegen Brandgefahr: Fünf Hochhäuser in London evakuiert
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Nach der Brandkatastrophe im Londoner Grenfell-Tower werden fünf Hochhäuser in der britischen Hauptstadt evakuiert. Wegen Feuergefahr würden die Hochhäuser "umgehend …
London: Fünf Hochhäuser werden aus Sicherheitsgründen evakuiert
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder
Drama im Urlaubsparadies: In der Türkei sind in einem Wasserpark fünf Menschen durch einen Stromschlag ums Leben gekommen - darunter drei Minderjährige.
Fünf Tote in Wasserpark durch Stromschlag - darunter drei Kinder

Kommentare