Dieb wirft Beute weg

Frau findet 16.000 Euro im Müll

Seesen - Zwischen gelben Säcken hat eine Frau im niedersächsischen Seesen eine Tasche entdeckt. Als sie sie öffnete, um den Inhalt zu inspizieren, fiel sie aus allen Wolken.

In der Tasche befanden sich rund 16.000 Euro. Das Geld sei Anfang Januar bei einem Einbruch in ein Hotel im nahen Wolfshagen gestohlen worden, sagte ein Polizeisprecher am Donnerstag. Wie die „Goslarsche Zeitung“ berichtete, hatte der Täter die Beute offensichtlich auf der Flucht vor der Polizei weggeworfen.

Die 34-jährige Finderin bekomme keinen Finderlohn, weil das Geld aus einer Straftat stamme, sagte der Polizeisprecher. Sie sei aber von den Beamten zu Kaffee und Kuchen eingeladen worden.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Nur wenige Momente, nachdem er von einem Bus erfasst wurde, der noch die Front eines Ladens zertrümmerte, steht ein Mann einfach auf und geht scheinbar mühelos in eine …
Mann wird von Bus überfahren, steht auf und geht in Kneipe
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
Berlins Polizeipräsident Klaus Kandt hat das unangemessene Verhalten Berliner Polizisten in Hamburg bedauert, die Beamten aber auch gegen die harte Kritik verteidigt.
Polizeipräsident bedauert Verhalten der Berliner Polizisten
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
New York (dpa) - Eine U-Bahn ist in einem Tunnel im New Yorker Bezirk Harlem entgleist und hat dabei Dutzende Menschen leicht verletzt. 34 Menschen würden wegen leichter …
U-Bahn entgleist in New Yorker Tunnel
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm
Über einen Monat nach der aufsehenerregenden "WannaCry"-Attacke hat ein Erpressungstrojaner erneut in großem Stil zugeschlagen. Diesmal traf es viele Firmen in der …
Neue Cyber-Attacke legt Dutzende Firmen lahm

Kommentare