Kuriose Verwechslung

Frau findet fremden Mann in ihrem Bett

Braunschweig - Eine Frau in Braunschweig hat einen fremden Mann in ihrem Bett entdeckt. Sie hatte nur kurz ihre Wohnung verlassen, um eine Nachbarin zu besuchen.

Das teilte die Polizei am Montag mit. Als die Frau zurückkehrte, fand sie ihre Wohnungstür überraschend verschlossen vor. Sie rief einen Schlüsseldienst und ließ die Tür öffnen, dann entdeckte sie den Unbekannten in ihrem Bett. Des Rätsels Lösung: Der stark betrunkene 38-Jährige hatte sich in der Wohnung geirrt, seine Freundin wohnte im gleichen Haus. Diese nahm den angeheiterten Mann schließlich in Empfang und erklärte sich auch bereit, die Kosten für den Schlüsseldienst zu übernehmen.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Führer-Buxe: Adolf Hitlers Unterhose versteigert
Es ist ein altes Stück Stoff und wahrscheinlich seit 1938 ungewaschen: eine Unterhose. Besonders makaber: der Schlüpfer soll Adolf Hitler gehört haben und erzielte einen …
Führer-Buxe: Adolf Hitlers Unterhose versteigert
Feiertage 2017: Darum haben wir einen Tag zusätzlich frei
München - 2017 bietet viele kleine Verschnaufpausen: Da Feiertage nur selten aufs Wochenende, ist das die Gelegenheit, Brückentage für Kurzurlaube zu nutzen. Unsere …
Feiertage 2017: Darum haben wir einen Tag zusätzlich frei
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Mit einem Joint wollte ein 18-Jähriger aus Bremen die Studienfahrt nach Prag beginnen. Allerdings hatte sich der Schüler dafür ein ganz schön schlechtes Versteck …
Abiturient (18) baut sich einen Joint vor Zollfahndern
Vergewaltigungsfall: Nigerianer wollte offenbar freiwillig ausreisen
Am 9. September soll eine junge Frau am Simssee im Oberbayerischen Landkreis Rosenheim von einem 34-Jährigen abgelehnten Asylbewerber aus Nigeria vergewaltigt worden …
Vergewaltigungsfall: Nigerianer wollte offenbar freiwillig ausreisen

Kommentare