Wer macht sowas?

Frau findet toten Delfin im Wald - Tierschützer sind erschüttert

Eine Touristin hat in einem Wald bei Sotschi (Russland) einen toten Delfin entdeckt. 

Sotschi - Die Frau habe bei einem Spaziergang den Tümmler zufällig nahe einer Autobahn nördlich des Schwarzmeerortes Sotschi gefunden und sofort Tierschützer alarmiert, teilte das Delfinrettungszentrum der Stadt am Montag mit.

Todesursache unklar 

Der Vorfall sei schon vor wenigen Wochen passiert, hieß es. Tierärzte hätten den Delfin untersucht, bislang sei aber noch keine eindeutige Todesursache ermittelt worden. Wie das mehr als zwei Meter lange Tier in den Wald kam, sei ebenfalls unbekannt. Möglicherweise sei der Delfin illegal in einem Zoo gehalten worden, beim Transport gestorben und dann tot in den Wald gebracht worden.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa / Seoul City Government

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Heftige Unwetter! Die Sturm-Bilanz der Feuerwehr und Polizei
Das Sturmtief Fabienne sorgt für heftiges Chaos. Feuerwehr und Polizei ziehen Bilanz. 
Heftige Unwetter! Die Sturm-Bilanz der Feuerwehr und Polizei
Spaziergänger machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel
Passanten machten auf der Straße eine erschreckende Entdeckung. Jetzt steht die Polizei vor einem großen Rätsel.
Spaziergänger machen fürchterliche Entdeckung auf der Straße - Polizei steht vor riesigem Rätsel
"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden
Kaum hat der Herbst kalendarisch begonnen, zieht ein folgenreicher Sturm über Süd- und Mitteldeutschland. Eine Frau stirbt, ein kleiner Junge schwebt in Lebensgefahr. …
"Fabienne" fordert Todesopfer und verursacht große Schäden
20 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt 
Austretende Dämpfe haben 17 Feuerwehrleute in Iserlohn verletzt. Bei einem Brand eines Gebäudes waren etwa 250 Einsatzkräfte vor Ort. 
20 Feuerwehrleute beim Brand einer Fabrik in Iserlohn verletzt 

Kommentare