Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Nach tagelanger Suche

Frau findet vermissten Ehemann im Gefängnis

Karlsruhe - Zehn Tage lang hat eine junge Frau aus Karlsruhe ihren Ehemann vermisst und ihn schließlich als Dieb im Gefängnis wiedergefunden.

Die 25-Jährige kam wegen einer Vermisstenanzeige zur Polizei, die schnell den aktuellen Aufenthaltsort des 34-Jährigen ermittelte und die Anzeige ad acta legte: Der Vermisste saß nämlich in der Justizvollzugsanstalt Karlsruhe, wie ein Polizeisprecher am Montag mitteilte.

Der 34-Jährige wurde demnach Ende Juni beim Diebstahl eines Fahrrads von der Polizei festgenommen; solche nächtlichen Streifzüge soll er vorher schon mehrfach unternommen haben. Seiner Frau habe er weder davon noch von seinem „temporären Umzug“ etwas gesagt, erklärte der Polizeisprecher. Die Beamten teilten der Ehefrau neben der Anschrift auch die Besuchsmodalitäten im Gefängnis mit.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Lasermann“ 25 Jahre nach Tötung von Gaderobenfrau vor Gericht
Mehr als ein Vierteljahrhundert nach dem gewaltsamen Tod einer Garderobenfrau hat in Frankfurt am Main der Prozess gegen den mutmaßlichen Täter begonnen.
„Lasermann“ 25 Jahre nach Tötung von Gaderobenfrau vor Gericht
17 Milliarden Euro: Mega Kanal soll Donau mit dem Mittelmeer verbinden
Griechenland, Mazedonien und Serbien wollen das Mittelmeer mit der Donau verbinden und dafür einen Kanal bauen.
17 Milliarden Euro: Mega Kanal soll Donau mit dem Mittelmeer verbinden
Nach Explosion von Gas-Terminal läuft Versorgung wieder
Die Explosion in einer österreichischen Verteilstation hatte in mehreren Ländern Sorge um die Gasversorgung ausgelöst. Nun hat sich die Lage normalisiert.
Nach Explosion von Gas-Terminal läuft Versorgung wieder
Über sieben Millionen Pilger in Mexiko-Stadt
Die Wallfahrt in Mexiko-Stadt gilt als eine der größten der Welt. Die dunkelhäutige Gottesmutter ist die Schutzpatronin des Landes. In diesem Jahr steht das Gedenken an …
Über sieben Millionen Pilger in Mexiko-Stadt

Kommentare