Unglück in Frankreich

Frau folgt Hund und wird von Zug überfahren

Toulon - In Frankreich ist eine junge Frau von einem Schnellzug überfahren worden, als sie ihren entlaufenen Hund einfangen wollte.

Die 20-Jährige stand mit ihrem Hund auf einem Bahnsteig im Bahnhof der südfranzösischen Stadt Toulon, als das Tier weglief, wie die Staatsbahn SNCF am Montagabend mitteilte. Die Frau rannte ihm hinterher und sprang auf ein Gleis - dabei übersah sie einen TGV-Schnellzug, der den Bahnhof ohne Halt durchqueren sollte und daher 140 Stundenkilometer schnell war.

In dem Zug saßen rund 600 Passagiere. Der TGV blieb nach dem Unglück fast zwei Stunden im Bahnhof von Toulon.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Portugal und Spanien trauern um die Opfer der Waldbrände: Mindestens 45 Menschen sind in den Flammen ums Leben gekommen, mehrere Dutzend weitere wurden verletzt.
Mindestens 45 Tote bei Waldbränden in Portugal und Spanien
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Der vor fast zwei Wochen in einer Neusser Wohnung mit lebensbedrohlichen Verletzungen gefundene Junge ist tot.
Misshandelter Elfjähriger aus Neuss gestorben
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Halle (dpa) - Drei Höhlenlöwen jagen ein Mammut und ihr Junges - diese Szene mit den lebensecht erscheinenden Tieren ist beim Landesmuseum Halle in Sachsen-Anhalt …
Ausstellung über Klima und Evolution in Halle
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 
Es ist nur ein kurzes Stück, doch es ist ganz schön teuer: 189.000 Euro soll ein Landwirt in Schleswig-Holstein für den Straßenausbau zahlen. Ursprünglich sollte der …
Landwirt soll 189.000 Euro für kurze Straße zahlen 

Kommentare