Falsche Lehrerin aufgeflogen

Frau mit gefälschtem Abschluss an Schule

Kiel/Schwerin - Eine Frau soll mit einem gefälschten Abschluss jahrelang in Norddeutschland unerkannt Schulkinder unterrichtet haben.

Die 48-Jährige soll ihren Abschluss gefälscht haben, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kiel am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa sagte. Die Behörde ermittele wegen Betrugs und Urkundenfälschung.

Der NDR berichtete zuvor, dass die Frau zuletzt an Schulen in Lübstorf und Bad Kleinen in Mecklenburg-Vorpommern unterrichtet habe. Laut einem Sprecher des Schweriner Bildungsministeriums konfrontierte die Schulbehörde die Frau mit den Vorwürfen, die dann einem Auflösungsvertrag zustimmte. Früher soll sie auch in Schleswig-Holstein und Brandenburg an Schulen unterrichtet haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
In der Hansestadt Wismar nahm die Weihnachtsfeier einer Hochschule eine unschöne Wendung: Einigen Menschen wurden offenbar K.o.-Tropfen in ihre Drinks geschüttet.
K.o.-Tropfen-Skandal bei Weihnachtsfeier von Hochschule
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf
Ein jugendlicher Raser wollte die Polizei in Baden-Württemberg für dumm verkaufen. Doch letztlich kamen die Behörden dem Teenager auf die Schliche. Nun wird es für den …
Motorradfahrer fliegt nach 32 Mal absichtlich blitzen auf
Busunglück: Hat möglicherweise das Schrankensystem versagt?
Ein tragischer Unfall in Südfrankreich hat einige Menschenleben gefordert. Während die Ermittlungen andauern gibt es Indizien, dass möglicherweise ein technische Mangel …
Busunglück: Hat möglicherweise das Schrankensystem versagt?
So soll das Wetter am dritten Adventswochenende werden
Nur noch ein Wochenende, bis das Weihnachtsfest vor der Tür steht. Gibt es eine Tendenz zu weißen Weihnachten? Das zeigt sich anhand der Vorhersagen für das kommende …
So soll das Wetter am dritten Adventswochenende werden

Kommentare