Falsche Lehrerin aufgeflogen

Frau mit gefälschtem Abschluss an Schule

Kiel/Schwerin - Eine Frau soll mit einem gefälschten Abschluss jahrelang in Norddeutschland unerkannt Schulkinder unterrichtet haben.

Die 48-Jährige soll ihren Abschluss gefälscht haben, wie ein Sprecher der Staatsanwaltschaft Kiel am Mittwoch der Nachrichtenagentur dpa sagte. Die Behörde ermittele wegen Betrugs und Urkundenfälschung.

Der NDR berichtete zuvor, dass die Frau zuletzt an Schulen in Lübstorf und Bad Kleinen in Mecklenburg-Vorpommern unterrichtet habe. Laut einem Sprecher des Schweriner Bildungsministeriums konfrontierte die Schulbehörde die Frau mit den Vorwürfen, die dann einem Auflösungsvertrag zustimmte. Früher soll sie auch in Schleswig-Holstein und Brandenburg an Schulen unterrichtet haben.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
E-Bikes werden immer beliebter. Die Zahl der schweren Unfälle steigt. Oft trifft es Senioren.
Immer mehr schwere Unfälle mit E-Bikes
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
"Schneesicher - 365 Tage im Jahr": Der Werbespruch Zermatts bekommt zunehmend einen bitteren Beigeschmack angesichts der erneuten Bahn- und Straßensperre. Auch in St. …
Tausende Urlauber in Zermatt und St. Anton eingeschneit
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Am Sonntag beendete der Papst seine Lateinamerika-Reise. Auch bei seinem letzten Gottesdienst in Lima gab es Proteste wegen Missbrauch-Skandalen in der Kirche.
Papst auf der Rückreise: Proteste am letzten Tag
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“
Hühnchen oder Rind aus der Flasche: Seit gut sechs Wochen ist Metzgermeister Peter Klassen mit neuen Fleisch-Drinks auf dem Markt.
Metzger zu neuen Fleisch-Drinks: „Wir sind auf eine Marktlücke gestoßen“

Kommentare