Frau gelingt Flucht

Mann hält Ex gefangen und misshandelt sie brutal

Wien - Eine 40-jährige Frau ist in Österreich einem Medienbericht zufolge wochenlang in einem Wohnhaus gefangen gehalten, misshandelt und missbraucht worden. Dann gelang ihr die Flucht.

Wie die österreichische Nachrichtenagentur APA am Dienstag berichtete, gelang der Rumänin am Sonntag die Flucht. Die Polizei habe einen 49-jährigen Landsmann des Opfers als Tatverdächtigen festgenommen. Der Fall ereignete sich in der Südoststeiermark.

Opfer und Täter hatten demnach anfangs eine Beziehung, wie es in dem Bericht weiter hieß. Anfang Mai sei der mutmaßliche Täter, der offenbar ein Alkoholproblem hat, gegen die Frau handgreiflich geworden und habe sie eingesperrt, zitierte APA eine Polizeisprecherin. In der folgenden Wochen sei es immer wieder zu Misshandlungen gekommen. Zuletzt habe die Frau mehrere Rippenbrüche erlitten.

AFP 

Rubriklistenbild: © Symbolbild/dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Bei „Bares für Rares“ werden oftmals skurrile Antiquitäten vertickt. Diesmal ließ das Mitbringsel von Anne (62) im wahrsten Sinne des Wortes tief blicken.
„Bares für Rares“: Erotische Frauen machen Anne glücklich
Zwei Tote, vier Verletzte: Frontal-Crash im Gotthard-Tunnel
Ein Auto mit deutschem Kennzeichen kommt im Schweizer Gotthardtunnel von der Spur ab und prallt frontal gegen einen Lkw. Zwei Menschen sind tot, vier verletzt. Nach …
Zwei Tote, vier Verletzte: Frontal-Crash im Gotthard-Tunnel
Gymnasiast in Stockholm ersticht Mitschüler
Ein Gymnasiast hat in Stockholm einen Mitschüler mit einem Messer erstochen.
Gymnasiast in Stockholm ersticht Mitschüler
Nach tödlichem Streit Geschlechtsteil abgeschnitten - Mehr als fünf Jahre Haft
Nachdem er einem Mann das Glied abgeschnitten hat, muss ein Angeklagter (32) wegen Körperverletzung mit Todesfolge für fünf Jahre und vier Monate in Haft.
Nach tödlichem Streit Geschlechtsteil abgeschnitten - Mehr als fünf Jahre Haft

Kommentare