Frau getötet - Mann springt aus Fenster

Berlin - In einer Wohngemeinschaft in Berlin-Wedding ist am Freitagmorgen eine junge Frau getötet worden. Wie die Polizei mitteilte, sprang der mutmaßliche Täter aus einem Fenster.

Eine 22-jährige Frau ist am Freitagmorgen in Berlin-Wedding mit einem Messer getötet worden. Der Täter soll anschließend aus dem vierten Obergeschoss gesprungen sein, wie ein Polizeisprecher sagte. Er sei schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht worden. Unterdessen sei auch die Tatwaffe gefunden worden.

Nach ersten Erkenntnissen lebte die Frau in einer Wohngemeinschaft in der Luxemburger Straße 31 mit vier Männern im zweiten Hinterhof. Einer der Männer ist derjenige, der aus dem Fenster in den betonierten Hinterhof gesprungen war. In der Wohnung sollen dem Polizeisprecher zufolge nach der Tat mehrere Bewohner anwesend gewesen sein. Die genaue Zahl konnte er nicht nennen. Derzeit sei die Spurensicherung vor Ort.

dapd/dpa

Rubriklistenbild: © dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Der Zeppelin ist 92 Meter lang und gilt als das größte Luftfahrzeug der Welt: der „Airlander 10“. Das Riesenluftschiff hatte auf einem Flugplatz in Großbritannien einen …
Riesen-Zeppelin stürzt nach Unfall auf den Boden 
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Im nordrhein-westfälischen Bad Oeynhausen ist eine Frau getötet worden. Ihr kleiner Sohn (10) hatte die Polizei alarmiert. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen.
Dreifache Mutter erstochen - zehn Jahre alter Sohn ruft Polizei
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Aachen (dpa) - Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“
Gerade sind die ersten Schneeflocken in Deutschland gefallen, da wird es schon wieder warm: Bis zu 19 Grad werden in den nächsten Tagen erreicht.
Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“

Kommentare