+
Ein unbekannter Täter hatte eine Frau in Offenbach erschossen. Foto: Frank Rumpenhorst

Hintergründe unklar

Frau in Offenbach mitten auf der Straße erschossen

In Offenbach bei Frankfurt wird eine 40-Jährige erschossen. Der mutmaßliche Schütze ist nach kurzer Zeit gefasst.

Offenbach (dpa) - Eine 40 Jahre alte Frau ist am Freitagmorgen in Offenbach erschossen worden. Wenige Stunden später wurde der mutmaßliche Schütze festgenommen, wie die Polizei mitteilte. Die Hintergründe der Tat waren zunächst unklar.

Ein Staatsanwalt war vor Ort. Für die Anwohner in Offenbach bestand laut Polizei keine Gefahr.

Passanten hatten die Frau kurz nach 8 Uhr im Stadtteil Waldhof gefunden. Die Mutter von zwei Kindern erlag ihren Verletzungen noch am Tatort, wie die Staatsanwaltschaft auf Nachfrage mitteilte. Zunächst hatte es geheißen, die Frau sei im Krankenhaus gestorben.

Zeugen hatten berichtet, dass ein Mann auf die Frau geschossen habe. Er sei danach in einem dunklen Kleinwagen geflüchtet. Es wurde eine Großfahndung nach dem Tatverdächtigen eingeleitet, der von Zeugen auf 30 bis 40 Jahre geschätzt wurde. Gegen Mittag teilte die Polizei mit, dass der mutmaßliche Schütze im Offenbacher Stadtteil Lautenborn festgenommen worden sei.

Mitteilung der Polizei zur Festnahme

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Strand nur für Babys
Butjadingen (dpa) - Es gibt Theaterstücke nur für Babys, Musikunterricht, Yogakurse - und jetzt auch noch einen Strand. Im niedersächsischen Nordseebad Butjadingen …
Ein Strand nur für Babys
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet
Wegen einer Geiselnahme hat die niederländische Polizei am Donnerstag ein Gebäude des öffentlich-rechtlichen Rundfunks (NPO) in Hilversum bei Amsterdam abgeriegelt. Der …
Geiselnahme in Rundfunkgebäude - Mann verhaftet
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Es ist der Ort, an den Abiturienten aus der ganzen Welt reisen, um ausgelassen das Ende der Schule zu feiern. Für einen 22-Jährigen endete der Partyurlaub nun tödlich. 
22-Jähriger bei Disco-Schlägerei im Partyort Lloret de Mar getötet
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Kommentare