Frau in Jauchegrube: Helfer sterben bei Rettungsversuch

Kaczowka - Drama in Westpolen: In dem Dorf Kaczowka sind insgesamt sieben Menschen bei dem Versuch, eine Frau aus einer Jauchgrube zu retten, gestorben.

In einem westpolnischen Dorf haben sieben Menschen in einer Jauchegrupe einen qualvollen Tod erlitten: Nachdem eine Frau in die 50 Quadratmeter und drei Meter tiefe Grube gefallen war, versuchten sieben andere, ihr zur Hilfe zu kommen, wie die Feuerwehr am Donnerstag mitteilte. Nur eine 45-Jährige überlebte die Tragödie, alle anderen ertranken oder erstickten. Die einzige Überlebende schwebte nach Angaben ihrer Ärzte in Lebensgefahr.

Der Vorfall ereignete sich laut dem polnischen Fernsehen in einem großen Schweine-Mastbetrieb im Dorf Kaczowka. Die meisten der Opfer gehörten demnach derselben Familie an. Die Frau, die als erste in die Grube gefallen war, hatte offenbar am Steuer eines Traktors gesessen.

AFP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Ein Privatflugzeug ist bei einer Notlandung auf dem Istanbuler Atatürk-Flughafen von der Piste abgekommen und in Brand geraten.
Privatjet verunglückt bei Notlandung in Istanbul - Leichtverletzte
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Zwei Tage nach dem verheerenden Erdbeben mit mindestens 233 Toten wird in Mexiko weiter fieberhaft nach Überlebenden gesucht. Die Zahl der Opfer steigt stündlich.
Nach Erdbeben in Mexiko: Keine Kinder mehr unter den Trümmern von Schule
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Sich anstrengen und bemühen, nicht so schnell aufgeben - das gilt in unserer und vielen anderen Gesellschaften als erstrebenswert. Schon kleine Kinder können …
Hartnäckigkeit ist babyleicht zu lernen
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko

Kommentare