+
Die Kandidatin im Rollstuhl bewies Humor, als sie das Laufband gewann. 

Sender tritt in Fettnäpfchen

Video: Frau ohne Füße gewinnt Laufband in TV-Show

  • schließen

Los Angeles - Dem Moderator der US-Ausgabe von "Der Preis ist heiß" war es sichtlich peinlich: Ausgerechnet eine Kandidatin, die nicht laufen kann, hat in der legendären TV-Quiz-Show ein Laufband gewonnen.

Eine Kandidatin einer TV-Quiz-Show im Rollstuhl sieht man nicht alle Tage. Auch die Macher des amerikanischen Originals von "Der Preis ist heiß" waren offensichtlich nicht darauf vorbereitet, dass ein Zuschauer ins Scheinwerferlicht rollen würde anstatt zu gehen. So kam es zu einem herrlich peinlichen Fernseh-Moment.

Danielle Perez, die im Jahr 2004 ihre Füße bei einem Unfall verloren hatte und seitdem im Rollstuhl sitzt, war am Dienstag Kandidatin bei "The Price is Right". Und es lief gut für sie: Sie kam dem am nächsten, was auf dem Preisschild eines Produktes stand, also durfte sie nach vorne zu Moderator Drew Carey. Aufgeregt sah sie, wie der Vorhang aufging und die Preise enthüllt wurden, die sie als nächstes gewinnen konnte: eine Heimsauna und - ein Laufband.

Perez macht gute Miene zum bösen Spiel

Durch das Publikum ging ein Raunen, erzählte Perez später dem US-Sender CNN, doch das wurde bei der Ausstrahlung im Fernsehen herausgeschnitten. Das Ganze war auch so schon peinlich genug. Carey bemühte sich sehr darum, dass niemand merkte, wie unangenehm ihm die Situation war, doch Stammzuschauer bemerkten durchaus, wie schnell er auf einmal die Spielrunde durchziehen wollte.

Die junge Frau jedoch, die als sitzende Stand-up-Komikerin in Los Angeles die Leute unterhält, machte strahlende Miene zum bizarren Spiel und kommentierte ihre potenzielle Beute mit "Das sind ja echt nette Preise!" Dem "People"-Magazin erzählte sie später: "Ich dachte nur: "So etwas kann man sich einfach nicht ausdenken. Es geht ja gar nicht darum, dass ich im Rollstuhl sitze - ich habe schlichtweg keine Füße!"

Doch weil ein spontaner Austausch der Preise generell nicht möglich ist, wie der Sender CBS erläuterte, mussten alle Beteiligten da durch. Perez kreuzte die Finger beider Hände, denn wo sie schon so weit gekommen war, wollte sie auch unbedingt gewinnen, dachte sie sich. Und es kam, wie es kommen musste: Sie gewann sowohl die Sauna als auch das Laufband. Überglücklich fuhr sie zu den beiden Show-Models und umarmte sie herzlich.

Die Szene aus der Show fand ihren Weg auf Youtube, wo sie in zwei Tagen bereits über 1,4 Millionen Mal geklickt wurde. Seitdem reißen sich die Medien um sie, sogar Moderator Jimmy Kimmel lud sie in seine Show.

Ihren Ruhm genießt die junge Frau sichtlich. Auf Twitter loben ihre neu gewonnenen Fans die rollende Spaßmacherin für ihren Humor und wünschen ihr für ihr weiteres Leben - Spaß muss sein - Hals- und Beinbruch.

Das Laufband wird Perez behalten, verriet sie dem "People"-Magazin. Nicht für den Zweck, für das es eigentlich gedacht ist, sondern als Erinnerung an "den schönsten Tag ihres Lebens", wie sie ihren Auftritt nennt. Und als Thema für ihren nächsten Comedy-Auftritt ist die Geschichte Gold wert.

hn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Ein Mann erschießt im US-Bundestaat Mississippi acht Menschen an zwei verschiedenen Orten, darunter zwei Jugendliche und einen Polizisten. Seine Begründung für den Tod …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei und andere Einsatzkräfte in Deutschland blicken auf ein ereignisreiches Badewochenende zurück: Ein Mann trieb regungslos in einem See, drei Kinder konnten noch …
Mann stirbt in Badesee - Mehrere Kinder gerettet
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Drei Frauen und ein 36-jähriger Polizist sind in einem Haus in Bogue Chitto aufgefunden worden, die Leichen von zwei Jugendlichen und sowie einem Mann und einer Frau in …
Polizei: 35-Jähriger in Mississippi erschießt acht Menschen
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand
Sie wollten nur helfen und zahlten am Ende mit ihrem Leben. Zwei Männer wurden bei dem Versuch, zwei muslimische Frauen zu schützen, in einem Zug in Portland erstochen. …
Nach Attacke auf Helfer: Portland im Schockzustand

Kommentare