+
Ein 45-jährige Frau hat ihr Auto mit zwei Kindern an Bord mitten auf der Autobahn abgestellt. Ein anderes Fahrzeug konnte nicht mehr bremsen und krachte voll auf den parkenden Wagen. 

Frau parkt mitten auf Autobahn - Unfall

Bad Dürkheim - Eine 45-jährige Frau hat ihr Auto mit zwei Kindern an Bord mitten auf der Autobahn 6 bei Kaiserslautern abgestellt. Ein anderes Fahrzeug konnte nicht mehr bremsen und krachte voll auf den parkenden Wagen.

Wie die Polizei mitteilt, befuhr die 45-Jährige aus dem Raum Kaiserslautern am Montag gegen 17.35 Uhr mit ihrem Polo die A6 zwischen den Anschlussstellen Wattenheim und Enkenbach-Alsenborn in Fahrtrichtung Saarbrücken. Mehrere Zeugen konnten nach Polizeiangaben beobachten, wie der Pkw seine Geschwindigkeit immer mehr verlangsamte und schließlich auf dem mittleren Fahrstreifen anhielt. Die Fahrerin stieg daraufhin aus und lief zur Motorhaube ihres grünen Polos. Die beiden nachfolgenden Autos konnten dem Fahrzeug noch ausweichen. Eine 42-Jährige erkannte den abgestellten Pkw jedoch zu spät und fuhr auf den stehenden Pkw auf.

Im Polo der Unfallverursacherin befanden sich während des Aufpralls ein sieben- und ein elfjähriges Kind. Trotz des vehementen Aufpralles wurden alle Unfallbeteiligten glücklicherweise nicht verletzt. Der rechte und mittlere Fahrstreifen mussten wegen der querstehenden Autos für 45 Minuten gesperrt werden.

Wie Zeugen berichteten, gab es für die Polofahrerin offenbar keinen Grund anzuhalten. Nach weiteren Ermittlungen stellte sich heraus, dass am Pkw der 45-Jährigen ein technischer Defekt vorlag. Die Frau hatte angehalten, um sich um den Defekt zu kümmern. Nach Angaben der Zeugen hätte die Restgeschwindigkeit jedoch ausgereicht, um den Seitenstreifen anzufahren.

Gegen die 45–jährige Pkw-Führerin wurde ein Strafverfahren eingeleitet.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
War der Neandertaler ein eher einfacher Zeitgenosse oder ein kunstsinniger Feingeist? Dem modernen Menschen gar ebenbürtig? Neue Funde befeuern die Debatte.
Studie: Neandertaler schufen älteste Höhlenkunst
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
In Nordhessen hat ein Vater offenbar seine wehrlosen Kinder misshandelt. Dabei handelt es sich um ein Zwillingspaar, dass vermutlich auf sehr schmerzhafte Weise gequält …
Vater soll seinen Babys Rippen, Beine und Arme gebrochen haben
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Jubel bricht aus im Gerichtssaal, als der Vorsitzende Richter den Freispruch von drei Tierschützern bestätigt. Aus deren Sicht ist das ein Urteil "mit Signalwirkung".
Oberlandesgericht bestätigt Freispruch von Tierschützern
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali
Eine Sturmhaube über dem Gesicht und einen orangefarbenen Overall trägt der Deutsche auf dem Weg zu einer Pressekonferenz. Die Polizei erhebt schwere Vorwürfe gegen den …
Deutschem droht Todesstrafe auf Bali

Kommentare