Lebensgefährlicher Rausch

Frau mit 5,5 Promille aufgegriffen

Tessin - Mit einem lebensgefährlichen Wert von 5,5 Promille Alkohol im Blut hat die Bundespolizei in einem Zug bei Rostock eine Frau aufgegriffen.

Den Angaben zufolge kam am Donnerstag vom Zugführer eines Regionalexpresses der Hilferuf, dass eine stark betrunkene Frau den Zug nicht verlassen will. Die Beamten geleiteten die 45-Jährige dann in Tessin in Mecklenburg-Vorpommern aus dem Zug und unterzogen sie einem Atemalkoholtest. Die Frau, die dem Zugführer und der Polizei nicht das erste Mal begegnet war, wurde in ein Krankenhaus gebracht.

Wie stark der Alkoholgehalt des Blutes nach einigen Gläsern steigt, hängt von Gewicht, Geschlecht und körperlicher Verfassung ab. Über drei Promille können zur Alkoholvergiftung führen - schlimmstenfalls zum Tod durch Atemstillstand.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Die Großwildjagd war seine Leidenschaft - bis die Natur auf geradezu ironische Weise zurückschlug. Jetzt hat die Tochter des getöteten Großwildjägers ihres Vaters auf …
Getöteter Elefanten-Jäger: Nun sendet die Tochter ein klares Zeichen
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Manchester -  Nach dem Anschlag bei einem Konzert der Sängerin Adriana Grande, sind alle folgenden Konzerte vorerst abgesagt. Mehr im Video.
Sängerin Adriana Grande bricht Tournee ab
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Düsseldorf (dpa) - Trotz aller Bemühungen um gesunde Ernährung bleibt die Currywurst mit Pommes frites das Lieblingsessen der Deutschen in der Betriebskantine.
Currywurst bleibt Nummer Eins in der Kantine
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr
Hier im Eis sollten zig millionen Pflanzensamen sicher lagern, für den Fall der Fälle. Jetzt ist das Depot selbst vom Klimawandel bedroht.
Saatgut-Depot in der Arktis in Gefahr

Kommentare