+
Kathy Coy (34) schnitt einer Frau ein Baby aus dem Bauch.

Sie schnitt ein Baby aus dem Bauch: Lebenslänglich!

Bowling Green/USA - Wegen der Tötung einer Schwangeren und des Herausschneidens des Babys aus dem Bauch ist Kathy Coy (34) in den USA zu lebenslanger Haft ohne Bewährung verurteilt worden.

Während des Richterspruchs im Staat Kentucky zeigte sie am Donnerstag keine Reaktion. Um einer möglichen Todesstrafe zu entgehen, hatte sie im vergangenen Monat ein Geständnis abgelegt, sich aber für psychisch krank erklärt.

Über das Internet hatte die Verurteilte Kathy Coy Kontakt zu hochschwangeren Frauen gesucht. Bei einem Treffen mit einer 21-Jährigen überwältigte sie diese mit einer Betäubungswaffe und schlitzte ihr den Bauch auf. Das Baby brachte sie dann in eine Klinik und versuchte, es als ihr eigenes auszugeben. Das Kind überlebte und lebt heute beim Vater

dapd

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Ein Hubschrauber und ein Kleinflugzeug stoßen über einem Waldstück in Südengland zusammen. Augenzeugen berichten von einem „lauten Knall“. Vier Menschen kommen bei dem …
Hubschrauber und Flugzeug stoßen zusammen - Vier Tote bei Flugunfall in England
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Eurojackpot am 17.11.2017: Hier finden Sie am Freitag alle aktuellen Gewinnzahlen der Ziehung der Eurolotterie. 10 Millionen Euro liegen aktuell im Jackpot.
Eurojackpot am 17.11.2017: Das sind die aktuellen Gewinnzahlen vom Freitag
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Er war der Kapitän des 1. BC Beuel. Jetzt ist Badminton-Profi Erik Meijs tot. Er starb bei einem schweren Unfall auf der A3.
Profi-Sportler stirbt bei Horror-Unfall auf A3 - Jetzt ermittelt die Polizei gegen Gaffer
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert
Wenn es um den Wolf geht, kochen die Emotionen hoch. Die einen wollen dem Wildtier eine Heimat geben, die anderen wollen es jagen. Die Suche nach Kompromissen läuft.
Schießen oder schützen: Umgang mit Wölfen polarisiert

Kommentare