Tödliches Mißgeschick

Frau sperrt sich aus - und stirbt

Frankfurt/Main - Sie hatte sich wohl ausgesperrt und wollte über das Dach in ihre Wohnung im vierten Stock einsteigen: Dieses Manöver endete tödlich.

Bei dem waghalsigen Klettermanöver ist eine 53-Jährige in Frankfurt abgestürzt und ums Leben gekommen. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, hatte die Frau ihren Schlüssel offensichtlich von innen in der Wohnungstür stecken lassen. So sei sie auch mit dem Ersatzschlüssel nicht mehr hineingekommen. Daraufhin habe sie sich mit einem alten Fernsehkabel über eine Dachluke abgeseilt, um in das geöffnete Wohnzimmerfenster zu kommen. Dabei sei das Kabel gerissen, die Frau fiel in die Tiefe. Ein Notarzt konnte ihr nicht mehr helfen.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Statt Entspannung eine neue Variante bei der Geflügelpest: Zum ersten Mal in Europa tritt in einem Zuchtbetrieb ein anderer Virus-Subtyp auf als bisher. Betroffen ist …
Neuer Virustyp bei Geflügelpest nachgewiesen
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Singapur (dpa) - Der Zauberschüler Harry Potter und einer seiner wichtigsten Lehrer sind Namensgeber für eine neu beschriebene Krabbenart: Die kaum einen Zentimeter …
Harry Potter als Namensgeber für neue Mini-Krabbe
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Warendorf - Die Schranken schließen sich, die Bahn naht. Doch quer auf den Schienen versperrt ein großer Lastwagen die Strecke. Beim Aufprall werden zwölf Menschen …
Zug stößt mit Lkw zusammen: Zwölf Verletzte 
Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 
Rom - Die Einsatzkräfte haben in den Trümmern des verschütteten Hotels am Gran-Sasso-Massiv weitere Todesopfer geborgen. Damit steigt die Opferzahl auf 14 Tote.
Inzwischen 14 Todesopfer bei Lawinen-Unglück in Italien 

Kommentare