Verzweiflungstat

Frau steckt sich in Bank in Brand

Madrid - In einer spanischen Bank hat sich am Montag eine Frau selbst in Brand gesteckt. Ob Überschuldung das Motiv für die Verzweiflungstat war, ist noch nicht geklärt.

Sie wurde mit schweren Verletzungen per Helikopter ins Krankenhaus geflogen, wie die Polizei der Stadt Almassora an der spanischen Ostküste mitteilte. Sie äußerte sich nicht zum Motiv der Frau.

Angesichts der spanischen Immobilienkrise werden Banken häufig für geplatzte Hypotheken und Zwangsvollstreckungen verantwortlich gemacht. Mindestens fünf Selbstmorde in den vergangenen Monaten werden mit Überschuldung in Verbindung gebracht. Die spanische Regierung hat sich deswegen inzwischen bereiterklärt, Änderungen an den Gesetzen über Kreditausfälle zu erwägen.

AP

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Suche nach vermisstem Flug MH370 eingestellt
Sydney (dpa) - Fast drei Jahre nach dem ungeklärten Verschwinden des Flugs MH370 der Fluglinie Malaysia Airlines ist die Suche nach der Maschine eingestellt worden. Das …
Suche nach vermisstem Flug MH370 eingestellt
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
Nach dem Brand in einer Gießener Wohnung wird die Leiche eines Mannes entdeckt. Doch nicht das Feuer brachte ihn um, sondern rohe Gewalt. Die Ermittler machen eine …
Mutmaßliche Dreifachmörderin vor Gericht
Suche nach vermisstem Flug MH370 wird eingestellt
Sydney - Fast drei Jahre nach dem ungeklärten Verschwinden des Flugs MH370 der Fluglinie Malaysia Airlines ist die Suche nach der Maschine eingestellt worden.
Suche nach vermisstem Flug MH370 wird eingestellt
Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot
Washington - Er war der letzte Astronaut, der den Mond betrat: Eugene Cernan. Am Montag starb der inzwischen 82-jährige US-Astronaut nach langen gesundheitlichen …
Der Letzte, der den Mond betrat: US-Astronaut Eugene Cernan ist tot

Kommentare