+
Nach einem Gerichtstermin vor dem Familiengericht in Eschweiler kam es vor dem Gebäude zu der Messerstecherei. Foto: Ralf Roeger

Frau ersticht Ehemann vor Scheidungstermin

Eschweiler (dpa) - Unmittelbar vor einem Scheidungstermin hat eine Frau in Nordrhein-Westfalen ihren Mann mit einem Küchenmesser getötet.

Nach Angaben der Staatsanwaltschaft Aachen stach die 37-Jährige vor dem Amtsgericht Eschweiler auf den 39 Jahre alten Ehemann ein. Der versuchte wegzulaufen, brach aber kurz danach zusammen. Der Mann starb Stunden später im Krankenhaus.

Die Frau entfernte sich vom Tatort. "Man kann aber nicht von Flucht sprechen", sagte der Sprecher der Staatsanwaltschaft, Jost Schützeberg. Sie wurde kurz danach festgenommen.

Das Paar lebte getrennt. Angaben dazu, wer die Scheidung eingereicht hatte, wurden nicht gemacht. "Zum Motiv können wir keine Angaben machen", sagte Schützeberg. Die rechtliche Einordnung wollen die Ermittler nach der laufenden Zeugenvernehmung vornehmen.

Amtsgericht Eschweiler

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Urteil im Prozess um Massenrausch von Handeloh: Kein Berufsverbot für Angeklagten
Die Drogen sollen das Bewusstsein erweitern, doch das Experiment geht schief: Menschen kommen mit Halluzinationen ins Krankenhaus. Gut zwei Jahre später wird der …
Urteil im Prozess um Massenrausch von Handeloh: Kein Berufsverbot für Angeklagten
Dieser Zahlencode verrät welches Ü-Ei eine Figur enthalten könnte
Jeder ist wild auf die Figuren in Überraschungseier. Als Kind hat man immer die Schokoladeneier geschüttelt, um an den begehrten Inhalt zu kommen. Doch das soll auch …
Dieser Zahlencode verrät welches Ü-Ei eine Figur enthalten könnte
Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung
Die Drogen sollen das Bewusstsein erweitern, doch das Experiment geht schief: Menschen kommen mit Halluzinationen ins Krankenhaus. Gut zwei Jahre später wird der …
Prozess um Massenrausch von Handeloh endet mit Bewährung
Joggerin ermordet - Angeklagter: "In mir war Aggression"
Nichtsahnend joggt eine Frau in der Nähe von Freiburg durch Weinberge. Ein Mann greift sie an, vergewaltigt und tötet sie. Im Prozess kann er sich die Tat nicht erklären.
Joggerin ermordet - Angeklagter: "In mir war Aggression"

Kommentare