+
Blumen liegen auf einem Gehweg in Hannover. Eine junge Frau starb offenbar an einem Gewaltverbrechen.

Zeugen gesucht

Frau stirbt auf Straße - Fahnder vermuten Gewaltverbrechen

Hannover - Die Hintergründe eines offensichtlichen Gewaltverbrechens an einer 27-Jährigen in der Nacht zum Sonntag in Hannover waren auch am Montagmorgen völlig unklar. Die Ermittlungen zum Tod der Frau laufen, sagte ein Polizeisprecher.

Es seien erste Hinweise eingegangen, doch nach wie vor würden Zeugen gesucht. Die Leiche der jungen Frau solle obduziert werden. Aufgrund der bisherigen Erkenntnisse gehen die Ermittler von einem Gewaltverbrechen aus. 

Ein Anwohner in der Südstadt hatte am Sonntag einen Schrei der Frau gehört und war auf die Straße gelaufen, um Erste Hilfe zu leisten. Die 27-Jährige starb wenig später in einer Klinik.

Nun sucht die Polizei dringend Personen, insbesondere zwei männliche Zeugen, die die 1,50 Meter große Frau an der Haltestelle Schlägerstraße gesehen haben.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Traurige Nachrichten aus dem kalifornischen SeaWorld-Park in San Diego. Der Orca Kasatka ist nach 39 Jahren in Gefangenschaft gestorben.
Wie Traurig! Orca stirbt nach 39 Jahren in Gefangenschaft
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Bei einem Gefängnisaufstand in Venezuela sind mindestens 37 Menschen getötet worden.
Außer Kontrolle: Mindestens 37 Tote bei Gefängnisaufstand
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Eine deutsche Auswandererin ist in Australien möglicherweise einem Gewaltverbrechen zum Opfer gefallen. Die Hintergründe bleiben zunächst unklar.
Verzweifelte Suche: Wurde deutsche Mutter in Australien ermordet? 
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker
München/Köln (dpa) - Das Münchner Oberlandesgericht entscheidet heute, ob ein Softwareunternehmen Werbeblocker für Internetnutzer anbieten darf.
Gericht entscheidet über Klagen gegen Internet-Werbeblocker

Kommentare