+
Eine Britin wurde in einem spanischen Supermarkt geköpft.

Prozessbeginn in Spanien

Frau mitten im Supermarkt geköpft

Madrid - Entsetzlicher Prozess in Spanien: Mitten in einem Supermarkt soll ein Obdachloser eine Kundin mit einem Schinkenmesser enthauptet haben und anschließend mit ihrem Kopf geflüchtet sein.

Auf Teneriffa hat am Montag der Prozess gegen einen Bulgaren begonnen, der eine Frau in einem Supermarkt geköpft haben soll. Der 20-jährige Obdachlose soll im Mai 2011 in einen Supermarkt auf Teneriffa gegangen, dort ein Schinken-Schneidemesser gegriffen und damit eine Britin angefallen haben. Der Mann war von Sicherheitskräften festgenommen worden, nachdem er mit dem Kopf der Frau in der Hand aus dem Supermarkt gerannt war.

Täter leidet unter paranoider Schizophrenie

Die Staatsanwälte forderten 20 Jahre Verwahrung in einer psychiatrischen Einrichtung, da er unter paranoider Schizophrenie leide. Nach Angaben eines Gerichtssprechers begann der Prozess mit der Auswahl der Jurymitglieder. Der 20-Jährige wurde später vor Gericht erwartet. Der Prozess ist bis zum 25. Februar angesetzt.

AP

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
In einer Kirche im US-Staat Tennessee sind am Sonntag Schüsse gefallen. Medien berichten von einem Toten und sieben Verletzten.
Ein Toter und Verletzte nach Schüssen in Kirche in USA
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Mit seiner gegenwärtigen Reaktion hat ein französischer Tourist ein Katastrophe verhindert. Ein Reisebus mit 21 Passagieren wäre fast auf der Zillertaler Höhenstraße in …
Fahrer bewusstlos - Tourist verhindert Absturz von Reisebus
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Bei einem schweren Unfall mit einem Falschfahrer am Autobahndreieck Rüsselsheim haben am Samstagabend drei Menschen ihr Leben verloren.
Geisterfahrer auf der Autobahn - drei Tote
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte
Bei einem Fest anlässlich des Almabtriebs im Glottertal ist am Sonntag eine Kuh durchgegangen und hat elf Menschen verletzt - darunter drei Kinder.
Almabtrieb: Kuh geht durch - elf Verletzte

Kommentare