Frau überfährt Ehemann gleich zweimal

  • schließen

Gütersloh - Zu einem tragischen Unfall kam es am Wochenende in Gütersloh. Eine Frau hat ihren Ehemann versehentlich gleich zweimal mit dem Auto überfahren.

Wie die Polizei Gütersloh berichtet, wollte ein Ehepaar aus Rheda-Wiedenbrück (Nordrhein-Westfalen) mit einem Ford Fiesta aus einem Friedhofsparkplatz ausparken. Der 74-Jährige wollte seine Frau (63) vom Friedhof herauswinken und stand deshalb hinter dem Wagen. Aus bislang ungeklärter Ursache streifte die Ehefrau jedoch einen Audi und fuhr dabei ihren Mann an, der durch den Zusammenstoß zu Boden stürzte. Der 74-Jährige wurde von dem Auto überfahren und lag unter dem Ford. Tragischerweise bemerkte die Ehefrau, die vermutlich unter Schock stand, davon nichts und setzte den Wagen erneut zurück. Dabei überfuhr sie den Mann ein zweites Mal. Anschließend beschädigte sie noch einen geparkten Nissan.

Der Mann erlitt durch den Unfall lebensgefährliche Verletzungen und wurde in ein Bielefelder Krankenhaus gebracht. Auch die 63-Jährige wurde in ein Krankenhaus gebracht und weiter betreut.

vh

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Fast 15 Millionen Mädchen weltweit sind bei ihrer Hochzeit jünger als 18 Jahre gewesen. Das berichtet die Chefin der Hilfsorganisation Save the Children.
Weltweit fast 15 Millionen Mädchen in Kinderehe
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Nach der Veröffentlichung von Bildern hat die Polizei einen mutmaßlichen Vergewaltiger gefasst: Der 34 Jahre soll sich an zwei jungen Männern vergangen haben.
Gesuchter mutmaßlicher Vergewaltiger in Berliner Bibliothek gefasst 
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Piraten haben vor der Küste Nigerias ein Schiff aus Hamburg angegriffen. Als die Besatzungsmitglieder das Schiff verlassen wollten, wurden sechs von ihnen verschleppt.
Piraten entführen vor Nigeria sechs Seeleute von Hamburger Schiff
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin
Bei einem tragischen Unfall wurde in Rio de Janeiro eine spanische Touristin erschossen. Sie hatte mit einem Jeep eine Straßensperre der Polizei durchbrochen.
Brasilianische Polizei erschießt versehentlich spanische Touristin

Kommentare