Frau überführt Handy-Dieb im Zug mit einem Anruf

Köln - Mit einem Anruf auf ihrer eigenen Nummer hat eine 29-Jährige den Dieb ihrer Handys in einem Nachtzug überführt. Der Täter erwies sich glücklicherweise nicht als der cleverste.

 Die junge Frau war am Donnerstag im Zug von Hamburg nach Köln eingeschlafen, als ein Unbekannter ihr zwei Handys aus der Tasche klaute. Das berichtete die Bundespolizei am Freitag in Köln. Nach dem Aufwachen bemerkte die Frau das Fehlen ihrer Handys. Mit dem Mobiltelefon eines Zugebgleiters rief die 29-Jährige kurzerhand ihre eigene Telefonnummer an - und hörte im selben Wagen ihren Klingelton. So machte sie den Dieb ausfindig und rief die Polizei. Die Beamten nahmen den polizeibekannten 41-Jährigen im Kölner Hauptbahnhof fest.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Der Präsident dankt der Bevölkerung: "Tapfer und mit Solidarität" hätten die Mexikaner auf das Erdbeben reagiert. Die Suche nach Überlebenden in den Trümmern ist ein …
Mindestens 250 Erdbebentote in Mexiko
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Münster (dpa) - Eine vom Land Nordrhein-Westfalen geforderte Mindestgröße von 1,68 Meter für männliche Polizeibewerber ist unzulässig. Das hat das Oberverwaltungsgericht …
Polizeibewerber in NRW dürfen kleiner als 1,68 Meter sein
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein
Weil er nur 1,66 Meter groß ist, wurde ein 32-jähriger Polizeibewerber vom Auswahlverfahren ausgeschlossen. Er klagte gegen die Mindestgröße und gewann. 
Gericht: Polizeibewerber in NRW muss nicht über 1,68 Meter groß sein
Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet
Genau 32 Jahre nach dem Jahrhundertbeben wird Mexiko erneut von einem Erdbeben dramatischer Stärke erschüttert. In der Hauptstadt stürzen Hochhäuser ein, Menschen werden …
Erdbeben in Mexiko: Zwölf Personen aus eingestürzter Schule gerettet

Kommentare