Betrügerin betrogen

Frau verkauft aus Liebe illegal Tram-Tickets

Plauen - Eine Mitarbeiterin der Plauener Straßenbahn hat ein Jahr lang unter der Hand Fahrkarten verkauft. Das eingenommene Geld gab sie einer Internetbekanntschaft - doch der Mann war ein Betrüger.

Der angebliche Geschäftsmann aus Dallas im US-Bundesstaat Texas habe der Ticketverkäuferin seine Liebe vorgegaukelt und behauptet, in Nigeria festzusitzen. Rund 34.000 Euro habe die 44-Jährige damit eingenommen und dem Mann geschickt, berichtete die Chemnitzer „Freie Presse“ am Mittwoch. Angaben des Amtsgericht Plauen zufolge hatte die 44-Jährige gestanden, die Fahrkarten ausgedruckt und illegal verkauft zu haben.

Die Frau wurde zu 15 Monaten Haft auf Bewährung verurteilt.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Prozess gegen Lkw-Fahrer nach Mord an Joggerin beginnt
Nach dem Mord an einer 27 Jahre alten Joggerin in Endingen bei Freiburg kommt ein Lastwagenfahrer vor Gericht. Der 40-Jährige hat laut Justiz eine Vorgeschichte. Er soll …
Prozess gegen Lkw-Fahrer nach Mord an Joggerin beginnt
Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt
Den Suchmannschaften rennt die Zeit davon: An Bord des verschollenen argentinischen U-Boots könnte bald der Sauerstoff bald ausgehen. Wurde das U-Boot nun endlich …
Suche nach U-Boot: Offenbar Objekt auf Meeresgrund entdeckt
Prozess um Massenrausch von Handeloh nähert sich dem Ende
Menschen wälzen sich mit Krämpfen auf dem Boden, einige sind bewusstlos, andere halluzinieren. Bei einem Seminar im niedersächsischen Handeloh geht ein Drogenexperiment …
Prozess um Massenrausch von Handeloh nähert sich dem Ende
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 
Unsere Nachrichten-App für iOS und Android bekommt ein großes Update. Diese Änderungen sind für Sie besonders wichtig.
Wischgesten und Navigation: Jetzt ist unsere App noch besser 

Kommentare