+
Nachbarn stehen schockiert vor dem Haus

Frau wegen Mordes an ihren vier Babys vor Gericht

Amsterdam - Die Leichen von vier Babys lagen in Müllsäcken und Koffern im Garten der Eltern - nun wurde eine 26-jährige Frau in den Niederlanden angeklagt, ihre Neugeborenen erstickt zu haben.

Die Zahnarzthelferin habe die Tat gestanden, erklärte die Staatsanwaltschaft am Dienstag zum Prozessauftakt in der Provinzhauptstadt Leeuwarden. Die Frau wohnte bei ihren Eltern. Sie wollen die Schwangerschaften nicht bemerkt haben.

Sietske H. habe ihre drei neugeborenen Mädchen und einen Jungen zwischen 2003 und 2009 mit einem Kissen, einem Kleidungsstück, einem Plastikbeutel sowie mit bloßen Händen erstickt, erklärte die Anklagevertretung. Die Leichen waren im August bei Durchsuchungen entdeckt worden. Die Polizei hatte laut Anklage “Hinweise einer Person aus der nahen Umgebung von H. erhalten, die Schwangerschaften vermutete, aber nie Kinder sah“.

H. hatte zunächst behauptet, sie habe die Babys zur Adoption freigegeben. Nach der Entdeckung der Leichen auf dem elterlichen Grundstück im friesischen Dorf Nij Beets legte sie jedoch ein Geständnis ab. Zu dem Vater oder den Vätern machte die Staatsanwaltschaft keine Angaben, da es neben der Angeklagten keine weiteren Verdächtigen gebe.

dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Hessisch Lichtenau - Bis minus elf Grad war es, als eine 19-Jährige in Nordhessen nachts nur kurz zum Rauchen raus wollte. Sie starb im Frost. Die genauen Umstände geben …
Auf eine Zigarette raus - 19-Jährige in Hessen erfriert
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Bad Friedrichshall - Der Prozess um den Mord an einer Rentnerin ist auch am zweiten Tag nur schwer für die Verwandten der Toten zu ertragen. 
Mord an Rentnerin: Angeklagter beleidigt Angehörige
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Stockholm - In Schweden sollen drei Männer eine Frau vergewaltigt und die Tat live bei Facebook gestreamt haben. Die Männer sind in U-Haft, die Polizei sucht weiter nach …
Live-Vergewaltigung auf Facebook: Zeugen gesucht
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle
Santiago de Chile - In Chile toben verheerende Waldbrände. Besonders in den Regionen El Maule und O'Higgins gerät das Feuer immer weiter außer Kontrolle.
Waldbrände in Chile weiterhin außer Kontrolle

Kommentare