Frau will auf Fähre umparken - und stürzt mit Pkw ins Wasser

Wiek/Stralsund - Kurioser Unfall auf der Insel Rügen: Weil sich eine Frau beim Einparken auf einer Fähre verschätzte, stürzte sie mit ihrem Pkw über Bord ins kalte Wasser der Ostsee.

Die Frau und ihre Beifahrerin (57 und 61 Jahre) hatten jedoch Glück. Wie ein Sprecher der Wasserschutzpolizei in Stralsund am Montag sagte, kam die Fahrerin am Vortag beim Umparken zu weit über das Ende der Fähre hinaus. Der Wagen ging über Bord und sank drei Meter in die Tiefe.

Verrückte Park-Unfälle

Diese Park-Unfälle sind absolut verrückt

Die Frauen konnten noch aus dem Auto springen und wurden an Deck gezogen. Sie erlitten einen Schock. “Wir untersuchen noch, ob die Schranke am Ende der Fähre zu dem Zeitpunkt geschlossen war“, sagte der Polizeisprecher. Das Auto sei geborgen worden. Die Fähre verbindet den Hauptteil der Insel Rügen im Westen mit der im Norden gelegenen Halbinsel Wittow.

dpa

Rubriklistenbild: © dpa

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Aachen (dpa) - Wie verhält sich ein Weihnachtsbaum im Sturm? Forscher haben ein Exemplar im Windkanal getestet und kommen zu beunruhigenden Ergebnissen.
Christbaum im Windkanal: Er kippt schneller als gedacht
Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“
Gerade sind die ersten Schneeflocken in Deutschland gefallen, da wird es schon wieder warm: Bis zu 19 Grad werden in den nächsten Tagen erreicht.
Bis zu 19 Grad! Jetzt kommt der „Novembersommer“
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Offenbach (dpa) - Nach einem kühlen und winterlichen Start in die Woche wird das Wetter in Deutschland nach und nach milder. Bis Montagabend dominiere noch kühle …
Auf Schnee und kühle Witterung folgt ein "Novembersommer"
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy
Seit Monaten wird der Twitter-User Adam Ellis angeblich von einem toten Kind heimgesucht. Bisher konnte er der Welt nur skizzierte Bilder und die Erlebnisse mit „Dear …
Mann entdeckt nach dem Aufwachen Grusel-Fotos auf dem Handy

Kommentare