Mutmaßliche Täterin festgenommen

Frau wird vor New Yorker U-Bahn gestoßen und stirbt

New York - Eine 46 Jahre alte Frau ist in New York vor eine heranfahrende U-Bahn gestoßen worden und dabei ums Leben gekommen.

Eine 30 Jahre alte Frau sei daraufhin in Gewahrsam genommen worden, berichtete die New York Times unter Berufung auf die Polizei. Es habe bei dem Vorfall am Bahnhof unter dem belebten Times Square ersten Ermittlungen zufolge keinerlei Konfrontation gegeben, hieß es. Die New York Daily News berichtete dagegen, dass die beiden Frauen miteinander gestritten hätten.

Der Zugverkehr wurde vorübergehend unterbrochen oder umgeleitet.

dpa

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa (Symbolbild)

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Messerstecherei in einem Geschäft an einer belebten Straße. Ein Mensch stirbt. Die Polizei hat zwei Jugendliche festgenommen.
Jugendliche nach tödlicher Messerstecherei festgenommen
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Zwei Brände an zwei Bahnanlagen in Brandenburg haben schwere Folgen für den Zugverkehr. Die Bundespolizei schließt ein politisches Motiv nicht aus.
Bahnstrecken bei Berlin nach Brandanschlägen gesperrt
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
Heftige Unwetter haben am Freitagabend in mehreren Regionen Deutschlands ein Verkehrschaos ausgelöst und schwere Schäden verursacht.
Unwetter legen mehrere Regionen lahm
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug
400 Fußball-Fans aus Kaiserslautern, darunter 90 Risiko-Fans, feucht-fröhliche Junggesellenabschiede, nicht mehr ganz nüchterne Fahrgäste, die in die Stadt wollten - das …
„Ich fahre nicht mehr weiter“: Überforderte Schaffnerin stoppt Zug

Kommentare